Fantastic Five – Die peinlichsten Szenen deutscher Pokerspieler

Andre Lettau

Längst gehört Deutschland zu den führenden Pokernationen der Welt, auch wenn das Mutterland USA unterm Strich noch immer die Nase vorn hat. Oft genug zeigen sich die deutschen Spieler also von ihrer besten Seite, doch manchmal geben sie sich auch der Lächerlichkeit preis. In unserer beliebten Artikelserie Fantastic Five präsentieren wir euch diese Woche deshalb die fünf peinlichsten Momente deutscher Pokerspieler aller Zeiten!

5. Ali Tekintamgac, Siegerinterview WPT Barcelona 2010

Weiß man, unter welchen Voraussetzungen Ali Tekintamgac diesen Sieg errang, nämlich durch üblen Beschiss, wird einem bei seinen jovialen Aussagen und seinem Siegerlächeln fast schlecht. Dank eines als Blogger eingeschleusten Komplizen wusste Tekintamgac nicht nur seine, sondern auch die gegnerischen Karten. Zum Kotzen…

4) Sandra Naujoks vs. Tony G, PKR-Turnier

Oje, denkt man sich als Zuschauer bei diesem Missgeschick der erfolgreichsten deutschen Pokerspielerin aller Zeiten. Zu ihrer besten Zeit legte sie einen schlicht unfassbaren Lauf hin, doch in dieser Hand geht auf dem River alles schief, was schief laufen kann. Zum Totärgern…

3. Jan Boye, WSOP Main Event 2011

Am Ende dieses kleinen Filmchens wendet sich der Grinder, Michael Mizrachi, mit Grausen ab und schüttelt nur noch den Kopf. Zuvor hat unser deutscher Vertreter, Jan Boye, der schließlich Platz 256 belegte, schlecht Poker gespielt, sich mies verhalten und hinterher blöde Sprüche von sich gegeben. Zum Davonlaufen…

2. André Lettau, Siegerinterview EPT Barcelona 2014

Nach einem insgesamt beschämenden Auftritt am Finaltisch der EPT Barcelona, wo André Lettau mehrfach durch ungebührlichen Jubel auffiel, zeigte er sich auch beim Siegerinterview mit Remko Rinkema von seiner schlechtesten Seite und empörte damit viele Pokerfans. Zum Fremdschämen….

1. Andreas Gann, Irish Poker Open

Einfach unübertroffen ist dieses Meisterwerk des Slowrolls, das dem deutschen Poker-Amateur Andreas Gann regelrechte Hasstiraden der irischen Kommentatoren einbrachte. Man weiß nicht recht, ob der ziemlich verplant wirkenden Deutsche wirklich genau wusste, was er tat, aber die ganze Szene ist insgesamt so peinlich, dass es einfach keine Entschuldigung gibt. Zum Kopfschütteln…

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare