Fantastic Five – Die fünf besten Hände von Tom Dwan

Tom Dwan vs JC Tran Party Poker Premier League

Er ist zweifellos einer der besten Pokerspieler aller Zeiten und vermutlich der Highroller, der in seiner Karriere die verwegensten Bluffs startete und dabei nicht selten recht behielt. Leider hat sich Tom Dwan mittlerweile fast völlig aus dem Pokerzirkus zurückgezogen, viele unvergessliche Szenen sind aber geblieben. Wir wollen ihn euch wieder ins Gedächtnis rufen und präsentieren die Videos seiner fünf schönsten Hände, darunter natürlich auch seine besten Bluffs!

5) Tom Dwan vs. Phil Ivey

Es sagt schon viel aus, dass diese Hand, die zu den berühmtesten der Pokergeschichte zählt, es gerade einmal auf Platz 5 geschafft hat, doch Ehrenwort, lieber Leser, es kommen noch vier bessere!

Zwei der besten Spieler haben sich ineinander verkeilt und beide haben ein sehr gutes Bild vom gegnerischen Spektrum. Am Ende überlegt Ivey lange, ob er mit einem Paar Sechsen callen soll – auch das ist ein Grund, warum diese Hand so spektakulär ist.

4) Tom Dwan vs. Barry Greenstein

In dieser Hand zeigt Dwan zwar pokertechnisch nichts Außergewöhnliches – das All-In ist mehr oder weniger Standard – aber die Hand hat wegen ihrer besonderen Vorgeschichte eine so große Bedeutung.

Als sie gespielt wurde, hatte Dwan eine kleine Intimfehde mit Barry Greenstein, die dieser mit diesem Pot büßen musste. Greensteins Angebot, zweimal dealen zu lassen, schlug Dwan kalt aus und gewann den Pot komplett.

3) Tom Dwan vs. Andy Black

Dass Dwan nicht nur den Vorwärtsgang kennt, zeigt er in diesem Duell. Der Ire Andy Black stellt sich bei seinem Slowplay so ungeschickt an, dass Dwan Verdacht schöpft und mir nichts, dir nichts einen Drilling entsorgt.

Wer mehr von Dwans Verteidigungskünsten sehen will, sollte sich sein Cashgame-Duell mit Patrik Antonius im Rahmen der Aussie Millions ansehen, dort hielt er den Verlust sehenswert in Grenzen.

2) Tom Dwan vs. Barry Greenstein vs. Peter Eastgate

In dieser Hand hat Dwan gleich zwei Gegner, und die haben wahrlich keine schlechten Hände. Während Barry Greenstein auf dem Turn immerhin ein Paar Asse hat, hält Peter Eastgate sogar einen Drilling.

Dwan dagegen hat lediglich Dame hoch, doch das reicht mit den geeigneten Bluffs, um beide Gegner zum Folden zu bringen.

1) Tom Dwan vs. JC Tran

Völlig verrückt geht es in diesem Duell zu. Wieder hält Dwan Dame hoch, aber dieses Mal ist das Board so, dass sein Gegner fast mit Sicherheit ein Full House hat.

Tatsächlich verliert JC Tran nur gegen zwei Hände, doch mit einer brutalen Overbet repräsentiert Dwan den letzten Buben und schafft es tatsächlich mit schierer Gewalt seinen Gegner aus dem Pot zu drücken.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare