European Poker Tour EPT in Deutschland

Nicht Football, sondern Poker is coming home - zumindest für Deutsche Spieler.

Die European Poker Tour EPT ist bald in der Bundesrepublik zu Gast. Zwischen dem 8. und 11. März findet das europäische Equivalent zur World Poker Tour im Casino Hohensyburg statt. Es ist das sechste Event der aktuellen EPT.

Bei einem Turnier in Österreich hat diese Saison bereits ein Deutscher gewonnen, also kann vielleicht gerade in Dortmund der - im Fußball so berüchtigte - Heimvorteil helfen. Buy-In sind übrigens 5.000 Euro - wer die gerade nicht aus der Portokasse zaubern kann, dem bieten die Online Casinos zahlreiche Satelliten-Turniere an. Ab einen buy-in von $3 kann man sich in Micro-Satelliten für den finalen Satelliten qualifizieren. Der hat übrigens meist eine Teilnahmegebühr von rund $40.

Das WPT Turnier in Dortmund ist auf 500 Teilnehmer beschränkt. Wer sich also bereits gegen die Hunderte von Online-Spielern durchgesetzt hat, ist sicher auch in der Lage den ersten Turniertag im echten Casino zu überstehen. Internationale Stars sind dort dann auch zu treffen: Phil Ivey und TJ Cloutier waren bereits Gäste der EPT in seiner dritten Saison. Ivey hat in Barcelona den zweiten Platz belegt.

Der Gewinner des Turniers kann sich dann über rund 500.000 Euro freuen. Da kann man auch die 380 Euro Aufpreis für das All-you-can-eat-and-drink Angebot zahlen, dass das Casino den Teilnehmern für die Dauer des Turniers anbietet. Und wer für das Event im Casino Hohensyburg keine Zeit findet - das letzte Turnier vor dem großen EPT Finale in Monaco, findet vom 14.-17. März in Warschau statt. Der buy-in ist dort 15.000 PLN, oder umgerechnet ca. 4.000 Euro.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare