Erneuter Massenauflauf an Tag 8 der WSOP

Sandra Naujoks
Sandra Naujoks hat als einzige deutsche Spielerin Tag 2 des $1500 NLHE erreicht.

Gleich fünf verschiedene Events finden bei der WSOP derzeit gleichzeitig statt. Eine Zusammenfassung der letzten Ereignisse.

Zuletzt wurde das $10k Seven Card Stud Championship Event bei noch elf Spielern abgebrochen. Eigentlich sollte bis zum Final Table gespielt werden, aber um 3 Uhr Ortszeit trat Regel 95 in Kraft. Danach können die Turnierleiter einen Spieltag aus Zeitgründen auch dann beenden, wenn die eigentlich anvisierte Spielerzahl noch nicht erreicht ist. Noch dabei sind unter Anderem Jeff Lisandro, Max Pescatori und Daniel Negreanu, während der als Favorit gestartete Phil Ivey schon früh am Tag die Segel streichen musste.

 

Event Nr. 4 - $1000 No Limit Hold'em

Dan Heimiller
Chipleader Dan Heimiller.

Das Massenturnier mit sagenhaften 6012 Spielern musste um einen Tag verlängert werden. Die Zahl der Spieler sprengte den 3-Tagesplan der WSOP. Gestern Nacht wurde aber bis zum Final Table gespielt.

Dies sind die Namen und Chipcounts:

Dan Heimiller - 4.155.000

Steve Sung - 3.395.000

Villandos Panayote - 1.940.000

James Matz III. - 1.885.000

Jeff Oakes - 1.680.000

Larry Sidebotham - 1.500.000

Phong Huynh - 1.310.000

Nathan Mullen - 1.210.000

Danny Fuhs - 965.000

Dan Heimiller ist bereits Braceletinhaber, Steve Sung, der zum fünften Mal an einem Final Table der WSOP sitzt, hofft noch immer auf sein erstes Bracelet. Als bester Deutscher in dem Mammutevent belegte Rainer Meyer aus Bielefeld einen hervorragenden Platz 25.

 

Event Nr. 5 - $1500 Pot Limit Omaha

Dario Alioto
PLO Spezialist Dario Alioto.

Auch beim ersten PL Omaha Event des Jahres ist der Final Table erreicht. Der am Morgen als Chipleader gestartete Jason Mercier hat sich bis zum letzten Tisch durchgekämpft und sitzt dort nun zusammen mit Dario Alioto, dem Gewinner des ersten PL Omaha Events der WSOP Europe in London. Die deutschen Spieler, darunter Katja Thater und Jan von Halle, sind leider bereits ausgeschieden. Jan von Halle erreichte die Geldränge und wurde 56., während Alex Jalali aus Bochum sogar fast der Sprung an den Finaltisch gelungen wäre. Er belegte letztlich Platz15.

Der Final Table:

Kevin Iacofano - 770.000

Jonathan Tare - 639.000

An Tran - 445.000

Jason Mercier - 384.400

Victa Park - 341.000

Dario Alioto - 315.000

Matt Giannetti - 311.000

Steven Burkholder - 263.000

Chris Biondino - 182.000

 

Event Nr. 7 - $1500 No Limit Hold'em

Von wegen Finanzkrise. Das erste Großevent ist noch nicht vorbei, da stehen bereits wieder 2791 Spieler bereit für das nächste Massenturnier. Es geht um einen Preispool von nicht weniger als $3.809.715.

Florian Langmann
Florian Langmann.

Titelverteidiger Grant Hinkle gelang der Sprung in den zweiten Tag ebenso wie Sandra Naujoks. Die Europameisterin und EPT Dortmund Gewinnerin eine von noch zwei Vertretern aus deutschen Landen und wird hoffentlich ihre erfolgreiche Saison in diesem Sommer fortsetzen können. Sie liegt auf Platz 99. Sogar auf einem aussichtsreichen 20. Platz liegt Florian Langmann aus Dresden. Da die amerikanischen Kollegen ihn als F. Langman aus Wien in Italien registriert haben, war es etwas schwierig, ihn zu entdecken. Immerhin haben sie ja den richtigen Kontinent erwischt.

Obwohl das Turnier wegen seines niedrigen Buy-.ins als „Donkament" verschrien wurde, sind bemerkenswerte viele Weltklassespieler dabei, bzw. dabei gewesen. Auf der Liste der Ausgeschiedenen finden sich Namen wie Chris Ferguson, Vanessa Rousso, Liv Boeree, Jerry Yang, Humberto Brenes, Kathy Liebert, J. C. Tran, Justin Bonomo, Phil Hellmuth, T. J. Cloutier, Kristy Gazes, Hevas Khan, David Singer, Freddy Deeb und Dario Minieri. Das Turnier erweist sich wie schon das Tausender als hervorragende Gelegenheit für Amateure, sich mit den Profis zu messen. 338 Spieler starten an Tag 2.

 

Event Nr. 8 - $2500 2-7 No Limit

Zu den außergewöhnlichen Turnieren der Serie gehört das 2-7 Lowball Event. 148 Spieler registrierten sich dafür, darunter Phil Hellmuth, Phil Ivey, Mike Matusow, Jennifer Harman und Eli Elezra.

Layne Flack
Lowball Leader Layne.

Am zweiten Tag werden noch 35 Spieler dabei sein, 21 kommen ins Geld. Unter den Chipleadern ist neben Erick Lindgren, Hellmuth und Layne Flack auch George Danzer. Der Sieger wird knapp $100.000 mitnehmen, also wünschen wir George Danzer für heute Nacht möglichst „schlechte" Karten! Ebenfalls noch dabei ist Markus Golser aus Österreich, der als Chipletzter allerdings schnell Hilfe braucht.

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare