EPT Warschau gestartet

Carter Phillips
Kann es noch einmal wahr werden für Carter Phillips?

Familiär geht es wieder mal zu bei der Ausgabe der EPT in Osteuropa. Carter Phillips, Gewinner der diesjährigen EPT Barcelona, liegt nach dem ersten Tag vorn, und Nikolai Senninger, der in London am Finaltisch saß, schickt sich an, seinen Erfolg zu wiederholen.

Mit nur 203 Spielern wird die EPT Warschau wohl wieder das kleinste Turnier der EPT-Saison, wenn man mal von den High Roller Events absieht. 148 sind noch dabei, darunter acht Deutsche.

Die meisten international bekannteren Spieler hatten sich für Tag 1B des Turniers entschieden. Unter ihnen war Katja Thater, die ihren Stack allerdings bei Scott Nguyen abgeben musste, weil dieser Pocket Asse hielt, Baby.

Die stark vertretenen Franzosen haben mit Ludovic Lacay und Antony Lellouche zwei heiße Eisen im Feuer, Bertrand Grospellier findet sich momentan dagegen ganz hinten in der Chiptabelle wieder. Aus Russland sind unter anderen noch die beiden Vitalys Tolokonnikow (Dritter in Kiew) und WSOP-Abräumer Lunkin dabei.

Nikolai Senninger, Drittplatzierter der EPT London vor zwei Wochen, hat von den verbliebenen acht deutschen Spielern zurzeit den größten. Stack. Marco Mattes, bester Deutscher des WSOP Main Events 2009, und Sebastian Ruthenberg, Dritter des EPT Leaderboards, liegen im gesicherten Mittelfeld.

Um den Hauptpreis von rund €350.000 spielen u. A. auch noch Spieler wie Mel Judah, Dario Minieri, Shaun Deeb, Sorel Mizzi, Luca Pagano, Peter Eastgate, Arnaud Mattern und Carter Phillips, der erst Anfang September das Event in Barcelona gewann. Bisher ist es noch keinem Spieler gelungen, zwei EPT-Titel zu gewinnen.

148 Spieler gehen heute in den zweiten Tag, das Finale wird am Sonntag gespielt. Nur 24 Spieler kommen bei dem Turnier ins Geld, es kann also durchaus bis Freitag oder Samstag dauern, bis die ersten Ausgeschiedenen zumindest mit einem gewissen Trost vom Tisch aufstehen können.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare