EPT Triple Barrel – OFC, TV, Side Events

fps main event 2
Auch die Side Events beim EPT Grand Final sind top besetzt.

Das niederländische Fernsehen dreht bei der EPT Monte Carlo, Open Face Chinese Poker ist immer noch schwer in Mode und die Bubble bei einem EPT-Finale ist immer etwas Besonderes. Alles hierzu erfahren Sie hier!

1) Dreharbeiten während der EPT

Neben den bewährten Kräften von PokerStars.tv ist beim EPT Grand Final in Monte Carlo auch ein niederländisches Kamerateam vor Ort. Hintergrund ist eine Fernsehserie mit dem vielversprechenden Titel „Bluff“, die noch in diesem Jahr über den Äther gehen soll.

dutch film crew 2
Theo "Wild Bill" Jörgensen, vorn im Bild.

Konkret geht es im Turniersaal von Monte Carlo darum, Aufnahmen von PokerStars SportStar Fatima Moreira de Melo zu machen, die in der Fernsehserie eine Figur namens Fiona verkörpert.

Außer der ehemaligen Olympiasiegerin im Feldhockey wirken einige bekannte Pokerspieler mit. Theo Jörgensen etwa spielt den „Wild Bill“ und die belgischen Brüder Matthias und Christophe de Meulder haben einen Gastauftritt.

Erzählt wird in dem Film, bei dem obendrein die bekannte Fernsehmoderatorin Gaelle Garcia Diaz sich selbst spielt, die Geschichte eines Pokerspielers namens Phillip, dessen Leben von einem Tag auf den anderen dramatisch verändert, als er ein Pokerturnier gewinnt und sich sein Leben in eine einzige Party verwandelt.

Fast wie im richtigen Leben also.

2) Open Face Chinese Poker weiterhin voll im Trend

Wer einmal damit angefangen hat, kann nicht mehr aufhören. Chinese Poker ist nicht nur im Turniersaal angesagt, wo viele Teilnehmer des Main Event auf Handy oder Tablet ihrer Leidenschaft frönen, sondern auch im Cashgame-Bereich.

gus hansen christoph haller
Gus Hansen und Christoph Haller spielten eine ausgedehnte Partie OFC.

Schon zu früher Stunde (also ab 14 Uhr) sind die meisten der quadratischen Spezialtische im Cashgame-Bereich belegt, oft findet man an ihnen Gus Hansen, der sich hauptsächlich mit russischen Spielern, aber auch mit dem deutschen Poker-Weltenbummler Christof Haller duelliert.

Auch EPT Wien-Sieger Oleksii Khoroshenin, Pokerrüpel Luke Schwartz und Paul Berende sind leidenschaftlich bei der Sache und häufig an den viereckigen Tischen zu finden.

Gespielt wird vor allem Open Face Chinese, also die Variante, bei der man mit fünf Karten beginnt und dann mit insgesamt vier Draws (immer drei Karten, von denen eine abgeworfen wird) seine drei Pokerhände bilden muss.

An jedem Tisch sitzen drei Spieler und ein Dealer, abgerechnet wird nach gewonnenen Händen und den sogenannten Royalties, wie man sie von Slots-Maschinen kennt.

Achtung, Suchtgefahr!

3) Viel Betrieb bei den Side Events

Yann Dion
Yann Dion war einer der Weltklassespieler in den Side Events.

Immer etwas zu kurz kommen bei der EPT-Berichterstattung die Side Events, von denen es in Monte Carlo (Highroller-Turniere ausgenommen) stolze 45 gibt.

Gerade hier jedoch erfreuen sich diese Turniere großer Beliebtheit und generieren stattliche Preisgeldfonds.

Immer gut besucht sind natürlich vor allem die NLHE-Turniere, bei denen regelmäßig Preisgeldpools im sechsstelligen Bereich zustande kommen.

Eines davon gewann der Brasilianer David Dayan, der den Zweiten der EPT Prag, den Griechen Georgios Sotiropoulos, und den Australier mit griechischen Wurzeln, Jonathan Karamalikis, auf die Plätze verwies.

Ebenfalls im Preisgeld: Yann Dion, Ami Barer, Oleg Okhotski und Nicolas Chouity – ein deutlicher Beweis für die Qualität dieses Turbo-Turniers.

Ein Side Event bestreiten traditionell auch die Damen, das mit 29 Spielerinnen erwartungsgemäß nicht sehr zahlreich bestückt war. Den Sieg holte sich die Russin Daria Shugai und kassierte immerhin €10.400.

Auch für die Freunde von Pot-Limit Omaha ist immer etwas im Angebot. Das erste Turnier sicherte sich Scott Seiver, der unter anderem hochrangige Spieler wie Yevgeniy Timoshenko und Andrew Chen auf die Plätze verwies und dafür €57.700 kassierte.

Ex-Weltmeister Jan Jachtmann scheiterte kurz vor dem Preisgeld und ging leer aus.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare