EPT & FPS Deauville – Ergebnisse und Main Event

Jamila von Perger
Jamila von Perger; Photo: PS-Blog.

Jamila von Perger gewinnt ein Side Event, Bodo Sbreszny und Robert Haigh mit Cashes. Spielerzahl im Main gesunken. Und: Unnützes Wissen rund um Deauville.

Zum achten Mal ist das Seebad an der französischen Atlantikküste Schauplatz der EPT. Es gehört damit zu den am häufigsten bespielten Casinos auf der Tour.

Main Event

Der Main Event begann am Sonntag und lockte insgesamt 669 Spieler an. Gegenüber den vergangenen beiden Jahren entspricht das einem Rückgang um je rund 100 Spieler.

2012 waren noch 890, im vergangenen Jahr 782 Spieler angetreten. Geschuldet ist dieser Rückgang, der ansonsten im Gegensatz zu den EPT-Spielerzahlen steht, den ebenfalls anstehenden Aussie Millions.

Viele US-Amerikaner werden das größte Turnier der Südhalbkugel in Melbourne dem winterlich verlassenen Kurort Deauville vorziehen.

jake cody
"Dinge, die sonst nirgendwo passieren." - Jake Cody.

Entsprechend ist das Turnier europäisch geprägt. Allein 30 Deutsche erreichten Tag 2, darunter Jan Heitmann, Dominik Nitsche, Ismael Bojang, Torsten Brinkmann und EPT-Titelträger Martin Schleich.

„Ich habe in meinem Leben noch nicht so viele Bluffs gesehen wie in den letzten drei Tagen“, sagte – ausgerechnet – Jake Cody. „Hier passieren Dinge, die sonst nirgendwo passieren.“

Wie zur Bestätigung ist der Libanese Ayman Zbib, der als Chipleader in den Tag ging, bereits ausgeschieden. Dabei startete er heute mit 250 BB.

Heute wurden auch die Payouts veröffentlicht: Der Sieger kassiert offiziell €614.000, der Zweite noch €380.000.

95 Spieler erreichen die Geldränge und erhalten garantierte €9500.

Jamila von Perger gewinnt Side Event

Eine erfolgreiche Serie könnte die EPT Deauville auch für Jamila von Perger werden.

Die Deutsche setzte sich im Ladies Event durch und machte aus €330 Buy-in immerhin €4200.

Im Endspiel saß ihr Claire Renaut gegenüber, was dieses zum bisher schönsten Heads-up der EPT machte.

Immerhin die Geldränge erreichten Bodo Sbreszny im €330 Mini FPS und Robert Haigh im €550 NLHE Turbo Event.

Casino Barriere Deauville
Was Sie schon immer mal über Deauville wissen wollten...

Ein Ausrufezeichen setzte Annie Noel. Die Französin gewann mit dem €330er Turbo einen offenen Event und kassierte dafür rund €10.000.-

Der High Roller Titel des €2500 Buy-in Turniers der France Poker Series blieb im Land des Ausrichters.

Der Franzose Kamel Mir schnappte Simon Deadman den Titel und €130.000 vor der Nase weg. Für Deadman war es nach dem Finale der Genting Poker Series in Nottingham im Januar schon der zweite Runner-up in diesem Jahr.

Deauville in Zahlen und (unnützen) Fakten


  • Der höchste Punkt in Deauville entspricht genau der Höhe der größten Jesusstatue in Europa (83m).
  • Sowohl der Autohersteller De Tomaso (1971-88) als auch Motorradbauer Honda (1998-2005) produzierten ein Modell namens Deauville. Der italienische Autobauer trug damit der Pferdeliebe seiner Frau Rechnung, da sich in Deuaville eine bekannte Rennbahn befindet.
  • Das Casino Deauville war der Schauplatz des Casinokrimis „Mesrine“.
  • William der Eroberer plante in Deauville die Invasion Englands.
  • Michael Douglas lernte seine spätere Frau Catherin Zeta-Jones beim Filmfestival in Deauville kennen.
  • Das Casino diente Ian Fleming als Vorlage für seine Geschichte „Casino Royale“.
  • Im Ersten Weltkrieg wurden verwundete Soldaten in dem Casino behandelt.
  • Es gibt einen Pornodarsteller namens Patrick Deauville.

Für alle Fans bietet Pokerstars.tv auch aus Frankreich einen Live-Stream an, den wie gewohnt Joe Stapleton und James Hartigan kommentieren.

Der Finaltisch wird mit Zeitverzögerung und offenen Hole Cards gezeigt!

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare