„Die größte und beste Pokertour der Welt“ – EPT 9

CASINO-BARCELONA-1

Weniger Events, mehr Turniere, mehr Service, neue Awards und Erklärungen von Edgar Stuchly – das ist die neue EPT-Saison.

Nur noch acht statt der bisherigen 13 Events, dafür bis zu elf Tage und teilweise 30-50 Turniere – die European Poker geht mit neuem Konzept in die neunte Saison.

Zum ersten Mal überhaupt wird keine neue Stadt in die Serie aufgenommen. Grund dafür ist zum einen das Überangebot an Turnieren in Europa, das sich in den letzten Jahren entwickelt hat. Es gab so viele Events, dass die Spielerzahlen in mehr und mehr Events rückläufig waren.

Der zweite Grund ist der Wunsch vieler Spieler, weniger Reisen auf sich nehmen zu müssen. Die Mehrheit der Spieler will offenbar lieber mehr Zeit an den Tischen verbringen als im Flugzeug. Deshalb hat sich auch die Zahl der Einzelevents erhöht.

PokerStars und die EPT haben darauf nun reagiert und einige Städte aus der Serie genommen.

ept grand final
Die EPT 9: Weniger Events - mehr Turniere.

„Im letzten Jahr hat es sicher ein Überangebot gegeben“, bestätigt Stuchly. „Ich gehe davon aus, dass sich der Markt konsolidieren wird und sich in den nächsten Jahren nur noch die Topevents mit hohen Teilnehmerzahlen rechnen können.“

Die Events – weniger ist mehr

Leicht fiel es nicht, eine Auswahl zu treffen. „Wir hatten bislang 13 Stationen, von denen jede einzelne einen besonderen Reiz versprühte“, sagt EPT-Chef Edgar Stuchly. „Bei der Auswahl der Austragungsorte für die neunte Saison haben das Feedback unserer Spieler und die Spielerzahlen den Hauptausschlag gegeben.“

Getroffen hat es schließlich Tallinn, Loutraki, Kopenhagen, Madrid und die EPT Campione. Auch Wien kehrt leider nicht in den Kalender zurück. Geblieben sind dagegen die Hauptstadt-Events in Berlin, London und Prag, außerdem die große EPT in San Remo, die exklusive Atlantik-EPT in Deauville, das Karibikabenteuer PCA und natürlich das Finale in Monte Carlo.

Den Auftakt bildet nun wieder die beliebte EPT Barcelona. „Jeder Stopp ist zu einem mindestens zehntägigen Festival mit mindestens 50 Turnieren ausgebaut worden, zudem wird der Servicebereich erweitert und verbessert“, erklärt Stuchly. „So bieten wir bei der EPT Barcelona 47 Events in elf Tagen an.“

edgarstuchlycapt
EPT-Chef Stuchly: 47 Turniere in elf Tagen.

Zu dem neuen Konzept gehört z. B., dass die Estrella Poker Tour in die Turnierwochen eingebunden wird. Sie stellt jetzt den Auftakt der EPT Barcelona und bestimmt die ersten Tage.

Ein Paukenschlag wird dann das auf drei Tage angesetzte €50k Rebuy (!) Super High Roller Event. Ca. 40 Spieler haben sich bereits registriert, darunter Philipp Gruissem, Tobias Reinkemeier, Igor Kurganov, Jonathan Duhamel, Eugene Katchalov, Jason Mercier, Stefve O’Dwyer, Mike McDonald und Daniel Negreanu.

Was sich zunächst verrückt anhört, hat Methode. In dieser Saison wird bei der EPT erstmals auch ein Award für den besten High Roller vergeben. Gruissems Chancen stehen sicher nicht schlecht, immerhin hat er in der letzten Saison zwei dieser Events gewonnen und auch beim BIG ONE gezeigt, dass ihn große Summen nicht beeindrucken.

Höhepunkt bleibt natürlich der Main Event. Das Buy-in bleibt mit €5300 unverändert, und der Event wird wie der High Roller Event komplett für das Fernsehen aufgearbeitet. Hinzu kommen z. B. ein €10k Heads-up Turnier, aber auch ein €300 „Win the button“ Event. Eine komplette Aufstellung der Turniere finden Sie hier.

Der Service – Twitterwall und Concierge

Negativ aufgefallen war bei den Spielern in mehreren Casinos auf der Tour der gastronomische Service. Überteuerte Getränke wurden an den Tischen gereicht, für die es zum Ausgleich keine Abstellmöglichkeiten gab. Das soll nun ein Ende haben. Softdrinks sind ab sofort kostenlos erhältlich.

twitterwall
Twitterwall.

Außerdem wird nun kostenloser Internetzugang gewährt, und als besonderes Gimmick wird eine Twitterwall aufgestellt, auf der ständig die neusten Tweets der Spieler zu sehen sein werden. Sowohl anwesende als auch virtuell zugeschaltete Accountbesitzer können damit in Echtzeit mit den Spielern kommunizieren.

Neu ist auch der EPT Concierge Service. Über ihn können Spieler und Gäste z. B. Tickets für ein Spiel des FC Barcelona bestellen, aber auch Restaurantbesuche organisieren, Städtetouren und andere Aktivitäten buchen, einen Tag in einem Wellnesszentrum verbringen und einiges mehr. Hier finden Sie die Webseite der EPT Concierge.

„Bei der Berichterstattung planen wir den Einsatz einer neuen Technik, die es ermöglicht, gleichzeitig Live-Übertragungen für Fernsehen und Internet-Streams zu produzieren“, fährt Stuchly fort. Entsprechend werden erstmals mehrere Events im Fernsehen zu sehen sein und nicht nur der Main Event.

„Die Side Events werden stärker in den Vordergrund rücken. Sie werden stark durch komplette, Coverages, Photos, Blogs, Pokale aufgewertet. Immerhin sind viele unserer Side Events größer als die viel beachteten Main Events anderer Veranstalter.“

Die Sponsoren - Shemballa und HD3

Shamballa Jewels wird im dritten Jahr in Folge Bracelets stellen. Sie werden an die sechs Gewinner der mindestens €10k teuren High Roller Events vergeben und besitzen einen Materialwert von €5000.

slyde by hd3
Slyde by HD3 "Black and Steel".

Der Gewinner des Grand Final High Roller Events mit €25k Buy-in erhält ein besonderes, mit schwarzen Diamanten besetztes und mit Weißgold beschichtetes Armband im Wert von €8000.

Neuer Sponsor ist der Uhrenhersteller Slyde by HD3. Die Schweizer Luxusmarke stellt die Preise für die Gewinner der Main Events. Die Uhren wurden speziell für die EPT konzipiert und designt.

Die glücklichen Main Event Gewinner erhalten je ein Exemplar einer „Black and Steel“ Armbanduhr im Wert von €5480. Auf den Sieger des Grand Final Main Events wartet ein Exemplar der Sonderedition „Black and Rose Gold“ im Wert von €9000.

Das Ziel

„Mit den verbliebenen acht Standorten sind wir bestens aufgestellt“, erklärt Edgar Stuchly. „Wir freuen uns jetzt erst einmal auf eine tolle neue Saison und warten gespannt auf das Feedback der Spieler.“

„Ein EPT-Titel bleibt das, was er ist: einer der begehrtesten Titel der Welt. Die EPT ist die reichste, beste und größte Pokertour der Welt, und das wollen wir auch bleiben.“

Das EPT Barcelona Pokerfestival beginnt am 15. August. Der Main Event läuft vom 19.-25. August. PokerZeit/PokerListings ist live vor Ort und versorgt Sie mit allen wichtigen Informationen, Nachrichten und Blogs.

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare