EPT PCA Tag 2 – Faraz Jaka dominiert

farazjakaneilstoddart
Faraz Jaka. Photo: Neil Stoddart.

Jens Patzner ist als bester Deutscher nach Tag 2 in den Top Ten des Chipcounts platziert. Jaka hat sich bereits weit vom Feld abgesetzt.

Der Mann, der den zweifelhaften Spitznamen „The Toilet“ trägt, spülte die Konkurrenz gestern die Konkurrenz reihenweise vom Tisch.

Zeitweise hielt Jaka schon 1,2 Mio. Chips, doppelt so viel wie der Zweitplatzierte Cristian Folescu mit 555.500. Am Ende des Spieltags standen für Faraz Jaka 902.500 zu Buche.

Begonnen hatte Jaka den Tag mit knapp 130.000 Chips. Was folgte, war eine Turniersession, von der die meisten Spieler ihr Leben lang nur träumen können. Bisher erspielte Jaka in seiner Karriere bereits 4,7 Mio. Dollar. Jetzt könnte wieder eine ordentliche Summe dazukommen.

Bis jetzt gibt es allerdings noch 187 Spieler, die ihn gerne daran hindern möchten, den Siegerscheck über zwei Millionen Dollar zu kassieren. 27 davon werden allerdings leer ausgehen, denn die Geldränge beginnen bei 160.

Große Namen

Unter Anderem wird Jens Patzner dabei ein Wörtchen mitzureden haben. Der derzeit beste Deutsche steht bei 423.000 und liegt damit auf Platz 6 der aktuellen Tabelle. Es folgen Arash Moghaddam (347.000/13.), Marc Tschirch (335.500/20.) und Jan Heitmann (323.600/23.).

Ebenfalls oben in der Rangliste platziert sind bekannte Spieler wie Eric Cajelais (528.500), Philippe d’Auteuil (412.500) sowie die PokerStars-Profis Arnaud Mattern (340.500) und Luca Pagano (280.000).

Auch der frühere Titelträger Harrison Gimbel ist noch dabei, ebenso wie November Niner Phil Collins, Randy Lew, Andrew Lichtenberger, Barry Greenstein, Shawn Buchanan, Live Boeree, Jewgeni Timoshenko, Dario Minieri und Carlos Mortensen.

Weitere deutsche Spieler im Feld sind u. A. Max Leonhard, Nicolai Senninger, Marius Pospiech, Tobias Hagedorn und Daniel Meier.

Nicht mehr dabei sind dagegen Dennis Phillips, Christian Harder, Kevin MacPhee, Erika Moutinho, Michael Mizrachi, Dominik Nitsche, John Racener, Sam Stein, Ville Wahlbeck, Lex Veldhuis, Boris Becker, Russel Carson, Bertrand Grospellier, Vanessa Selbst und Chino Rheem.

Große Zahlen:

1. Faraz Jaka, 902.500
2. Cristian Folescu, 555.500
3. Eric Cajelais, 528.000
4. Connor Drinan, 436.000
5. Alex Kuzmin, 425.500
6. Jens Patzner, 423.000
7. Philippe d'Auteuil, 413.500
8. Ruben Visser, 372.000
9. Robin van Gils, 360.500
10. Brian England, 354.500

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare