EPT Grand Final Madrid Tag 1A

david sonelin 13269
Chipleader nach Tag 1A - David Sonelin.

Mit 302 Spielern an Tag 1A hinkt der Main Event dem letztjährigen Finale bereits um einiges hinterher. Dafür ist das Feld schon am ersten Tag hochkarätig besetzt.

Man kann wohl davon ausgehen, dass ähnlich wie in San Remo etwa 20% weniger Teilnehmer an den Start gehen werden als im Vorjahr.

Die Auswirkungen des Schwarzen Freitags sind damit auch hin Europa spürbar. Allerdings ist ein solcher Schwund nicht existenzgefährdend,  und es sind auch in diesem Jahr nicht nur eine Reihe Amerikaner, sondern auch Spieler aus aller Welt vor Ort.

Schon am heutigen ersten Tag zeigte sich eine Menge internationale Spielerprominenz. Nicht nur die Gewinner der letzten beiden PokerStars EPTs in San Remo und Berlin – Rupert Elder und Ben Wilinofsky – sondern auch der Gewinner des letztjährigen Finales – Nicolas Chouity – und die letzten beiden WSOP-Champions Jonathan Duhamel und Joe Cada gingen an den Start. Nicht zu vergessen Chris Moneymaker, ebenfalls WSOP-Sieger und der Mann, mit dem die neue Poker-Ära begann.

Darüber, ob dies nur Zufall ist oder ob mehr Aufmerksamkeit auf das erstmals in Madrid ausgetragene Grand Final gerichtet werden soll, kann man nur spekulieren.

Weitere prominente amerikanische Spieler: Tom Dwan, Jason Mercier, Barry „Robin Hood“ Greenstein, Andrew „luckychewy“ Lichtenberger, Vanessa Selbst und Jean-Robert Bellande, der sogar mit eigenem Kamerateam angereist war und nun Bilder in Großaufnahme davon hat, wie er einem Drei-Outer zum Opfer fiel und nicht nur aus dem Turnier ausschied, sondern sich auch noch den Spott einiger Mitspieler anhören musste.

Aus der europäischen Elite waren heute unter Anderem die EPT-Titelträger Liv Boeree, Anton Wigg, Lucien Cohen und Kent Lundmark, November Niner Antoine Saout, die High Roller Sami Kelopuro, Brian Hastings und Lex Veldhuis, Arnaud Mattern, Michael Tureniec, Viatly Lunkin und Luke „ich-zahle-nicht-für-ein-Gurkensandwich“ Schwartz dabei.

Als selten gesehene, quasi Überraschungsgäste zeigten sich Humberto „the Shark“ Brenes, David Williams und Ted Forrest, der nach seiner dramatischen Prop-Bet-Hungerkur inzwischen wieder aussieht wie ein Mensch.

Aus Deutschland starteten heute u. A. EPT-Wien-Gewinner Michi Eiler, Torsten Otte, Marvin Rettenmaier, Philipp Gruissem, Tobias Reinkemeier, Dominik Nitsche, Tim Ulrich, Konstantin Bücherl, Fabian Quoss Nasr el-Nasr und Daniel Drescher.

Ein Deutscher erreichte heute auch das Heads-up des High Roller Events, das ganz entgegen der sonstigen Gepflogenheiten vor dem Main Event gespielt wurde (zumindest die ersten zwei Tage). Benny Spindler trat in einem hochklassigen Duell gegen Bertrand Grospellier an. Wer das Turnier und den €525.000 Siegerscheck gewonnen hat.

Mit dem Gran Casino Madrid hat PokerStars in jedem Fall einen guten Griff getan. Das Casino liegt zwar weit außerhalb der Stadt, ist aber gut erreichbar. Für Spieler und Presse steht in halbstündigen Abständen ein Shuttle Service von bzw. zu den Innenstadthotels zur Verfügung – da wir hier häufiger auch deutliche Kritik an organisatorischen Mängeln üben, sollte das fairerweise erwähnt werden – und die meisten anderen Gäste stören sich an der Außenlage des Casinos sowieso nicht. Ebenso wenig wie an Preisauszeichnungen beim Kauf eines Autos, Hauses oder einer mittelgroßen Insel im Indischen Ozean.

Vor allem die Schweden zeigten sich am ersten Tag besonders stark. Am Ende war es David Sonelin, der einen deutlichen Chipvorsprung vorweisen konnte. Von den deutschen Spielern waren Tim Ulrich und Tobias Reinkemeier die erfolgreichsten. Dagegen sind die drei ehemaligen WSOP-Gewinner bereits ausgeschieden. Dagegen zeigte EPT-Berlin-Champion Ben Wilinofsky auch hier in Spanien wieder eine starke Vorstellung und ist unter den Top ten der Chiptabelle.

140 Spieler erreichten heute die Zielflagge und treten am Montag zu Tag 2 wieder an.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare