EPT London – Pfützenreuter nach Tag 1 in den Top Ten

marc ladouceur
Marc-André Ladouceur.

Der Spanier Sergio Aido führt die Chiptabelle deutlich an, Turnierspezialist und Lokalmatador Chris Moorman ist Vierter.

Aido hat gerade erst den Main Event der UKIPT in London gewonnen und nun den ersten offiziellen „Pan-Turnier-Lauf“ – ein Run, der sich über mehr als ein Turnier erstreckt.

Mit einem gewaltigen Vorsprung von mehr als 50.000 Chips führt der Spanier vor dem Franko-Kanadier Marc-André Ladouceur, der im letzten Jahr im Main Event der WSOP am vorletzten Tisch saß, dann aber gegen den späteren Sieger Greg Merson ausschied.

Chris Moorman ist an der Tabellenspitze ebenfalls kein Unbekannter. Er gehört zu den erfolgreichsten Turnierspielern der Welt und ist derzeit die größte Hoffnung der Einheimischen.

Allerdings braucht auch ein Profi manchmal Hilfe. Als er vergeblich versuchte, mit einer 6-Bet und Q-Ts Steve Warburton aus einem Pot zu vertreiben, hielt dieser mit einem Paar Damen stand. Moorman traf jedoch einen Flush auf dem River und gewann einen der größten Pots des Tages.

sandra naujoks ept london
Über 100.000 Chips für Sandra Naujoks.

Einen Lauf scheint auch Paul Berende zu haben. Der sympathische Holländer war gerade erst bei der WPT in Baden Zweiter geworden und liegt jetzt bereits wieder auf Platz acht.

Mit Timo Pfützenreuter und Christopher Frank hat Deutschland momentan gleich zwei Spieler in den Top Ten.

Tops und Flops

Manig Loeser und Sandra Naujoks konnten mehr als 100.000 Chips sammeln, Amir Mozzafarian, Martin Hanowski, Ismael Bojang, George Danzer, Waldemar Essig, Philipp Gruissem, Fanz-Xavier Ditz, Julian Stuer und Sebastian Gohr konnten ebenfalls mit ordentlichen Stacks abschließen.

Die EPT in London gehört zu den attraktivsten Stopps in ganz Europa. Fast die gesamte internationale Starelite ist versammelt.

An Tag 2 werden wir z. B. Viktor Blom, Peter Jetten, Steve O’Dwyer, Ilari Sahamies, Mike McDonald, Lex Veldhuis, Sam Trickett, Barry Greenstein und Alex Millar wiedersehen.

Top Ten Chipcount nach Tag 1:

  1. Sergio Aido, 215.200
  2. Marc-André Ladouceur, 163.500
  3. Adria Balaguer, 160.000
  4. Chris Moorman, 159.800
  5. Bassel Moussa, 146.900
  6. Antonio Matias, 141.000
  7. Timothy Davie, 136.800
  8. Paul Berende, 135.000
  9. Timo Pfützenreuter, 134.600
  10. Christopher Frank, 133.500

Insgesamt sind 647 Spieler für den EPT Main Event gemeldet, von denen 347 Tag 2 erreichten. Der Gewinner des Turniers wird £700.000 (ca. €800.000) einstreichen.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare