EPT London – UKIPT, EPT, Shark Cage, Todestisch

EPT London Main Event Tag 1A

Entscheidung bei der UKIPT, Tag 1A des EPT Main Event, die Entscheidung des Tages, der Shark Cage und ein Tisch des Todes.

Lokalmatador Brett Angell gewinnt UKIPT Main Event

Brett Angell ist der Sieger des 1089 Spieler starken Londoner UKIPT Main Events. Er setzte sich im Heads-up gegen den Schweizer Fabrizio Fuchs durch.

Angell war vor zwei Jahren schon einmal nahe an einem UKIPT –Titel. Damals wurde er Zweiter in Nottingham.

Sieben Stunden lang dauerte es, bis der Gewinner feststand. Neben den beiden Finalisten saßen am Tisch auch noch Wladimir Tojanowski aus Russland, der Amerikaner Nickolas Davies, Rasmus Agerskov aus Dänemark, Sandro Mescola aus Italien, Mark James aus England und die Wahlengländerin Caicai Huang, womit es auch einmal wieder einer Spielerin gelang, den Finaltisch zu erreichen.

In den ersten zweieinhalb Stunden schied kein einziger spieler aus, aber dann erwischte es gleich vier innerhalb von nur 25 Minuten.

Heads-up wurde gut eine Stunde lang gespielt, wenn man die Pausen nicht mitrechnet, und dann stand Angell als Sieger fest.

Er genehmigte sich zunächst einen tiefen Schluck aus der Sprudelflasche, die aber laut Aussagen seiner lautstarken Fans bald gegen ein deutlich stärkeres Getränk eingetauscht werden sollte.

brett angell web
Brett Angell.

Payouts am Finaltisch

1. Brett Angell - £115,083

2. Fabrizio Fuchs - £98,717.

3. Sandor Mescola - £56, 500

4. Mark James - £42,500

5. Nickolas Davies - £32,500

6. Vladimir Troyanovskiy, £23,800

7. Caicai Huang, £17,800

8. Rasmus Agerskov - £12,800

Auftakt zum EPT Main Event

Obwohl es zunächst nach einem schwachen Start aussah, registrierten sich letztlich rund 225 Spieler für den ersten Starttag.

Damit sind die 604 Spieler, die bei der letzten Ausgabe ins Rennen gingen, durchaus wieder in Reichweite.

Nicht schlecht, wenn man bedenkt, dass in diesem Jahr zeitgliehc der Main Event der WSOP APAC in Australien läuft.

Zu den Spielern, die sich gestern an die Tische setzen, gehören u. A. Marvin Rettenmaier, Christoph Vogelsang, Marius Pospiech, Lothar Meier, Martins Adeniya, David Vamplew, der polnische PL Award-Gewinner Dominik Panka, Isaac Haxton, der derzeitige November Niner Jorryt van Hoof und der frühere Eoghan O’Dea sowie Eugene Katchalov und Pierre Neuville vom  Team PokerStars.

Entscheidung des Tages

Wir haben wieder mit dem Floorpersonal gesprochen und uns eine außergewöhnliche Situation schildern lassen. Entscheiden Sie selbst.

Drei Spieler sind an dieser Hand beteiligt. Der Dealer-Button befand sich an Platz 7, der Big Blind an Platz 9.

caicai huang web
Caicai Huang am Finaltisch der UKIPT.

Der Spieler auf Platz 5 erhöhte, woraufhin Platz 9 all-in ging, ohne an der Reihe zu sein.

Leider wurde zu diesem Zeitpunkt noch kein Floorman gerufen. Jetzt foldete Spieler 6 seine Hand, Spieler 7 ging ebenfalls all-in und Platz 5 annoncierte Call.

Es gab also zwei Aktionen out of turn.

Entscheidend war, ob die Bet von Spieler 9 stand oder nicht.

Und so entschied der Floorman:

Spieler 9 konnte seine Bet zurücknehmen, da er versucht hatte, seinen Fehler zu beheben, nachdem er ihn erkannt hatte.

Nach dem All-in von Platz 7 und dem Call von Platz 5 hatte Spieler 9 zwar zusätzliche Informationen, es wurde ihm aber dennoch erlaubt, seine Entscheidung zu revidieren. Was er auch tat.

Shark Cage frisst Turniersaal

In der Vergangenheit zog die EPT London regelmäßig um. In 2014 ist man aber zum letztjährigen Standort zurückgekehrt . den Grand Connaught Rooms , wo zuletzt der Schwede Robin Ylitalo den Titel gewann.

Wenn man sich so umsieht, hat sich aber dennoch etwas verändert, denn irgendwie sieht der Saal kleiner aus.

Grund dafür sind die Aufnahmen für die letzte Episode der Fernsehshow Shark Cage, die gestern über die Bühne ging.

Um für den Käfig Platz zu machen, wurde ein großer Teil des Main Event Turniersaals abgesperrt und mit schwarzen Vorhängen abgehängt.

Wir haben natürlich unsere Köpfe mal hindurchgesteckt, aber da noch keine Folge der Show ausgestrahlt wurde, sind die Teilnehmer am Finale leider noch streng geheim.

Deshalb nur so viel: Das Line-up ist sehr international, wer also die Gelegenheit hat, die Show zu sehen, wird auch aus deutscher Sicht auf seine Kosten kommen.

Sehen Sie unten, wie der Turniersaal im Vergleich zum vergangenen Jahr aussah. Wir gehen davon aus, dass der zusätzliche Teil der Absperrung nun wieder entfernt wird.

Die Grand Connaught Rooms 2013:



Die Grand Connaught Rooms 2014:



Ich bin der einzige Amateur hier!

Es war vielleicht nicht der stärkste Auftakt zu einer EPT, aber sicher einer der am stärksten besetzten.

Sehen wir uns z. B. Tisch 7 näher an. Hier saßen u. A. Simon Deadman, Matthew FRakland, Ben Warrington, Eugene Katchalov und Pierre Neuville.

IMG3721
Pierre Neuville hatte keinen einfachen Tisch.

Als wir an dem Tisch vorbeikamen, wurde gerade der letzte Platz rechts von Neuville besetzt – von WSOP-Braceletträger Bruno Fitoussi, dem bisherigen Leiter des Pariser Aviation Clubs.

„Genau das hat uns noch gefehlt“, sagte Neuville halb im Scherz. „Noch so ein Hobbyspieler. Ich glaube, ich bin hier am Tisch der einzige Amateur!“

Es sollte ein unruhiger Tag an diesem Tisch werden – nur eine Minute später war Christopher Ulsrud all-in.

Und so beschrieb Ben Warrington auf Twitter die Atmosphäre:

Natürlich hat Warrington nicht gesagt, an wen das gerichtet war, aber Eugene Katchalov verzog jedenfalls keine Miene.

Verfolgen Sie die EPT London auf PokerZeit. Wir sprechen u. A. mit Jason Mercier, Edgar Stuchly und den neuerdings sponsorenfreien Marvin Rettenmaier, verfolgen den UKIPT High Roller Event sowie den EPT Main und High Roller Event.

Die wichtigsten Chipcounts: 

Name

Land

Chips

Anatoly Filatov

Russia

173.900

Jose Quintas

Portugal

141.100

Maximos Pertsinidis

Greece

128.600

Johnny Lodden

Norway

125.800

Alexander Trevallion

UK

125.100

Hossein Ensan

Germany

124.900

Alfie Adam

UK

122.300

Bo Daniel Nilsson

Sweden

117.200

Sergio Aido

Spain

113.700

Ryan Spittles

UK

112.800

Sven Wendt

Germany

88.800

Fedor Holz

Germany

88.500

Nikolaus Teichert

Germany

70.100

Marvin Rettenmaier

Germany

66.100

Benjamin Bischoff

Germany

50.00

Christoph Vogelsang

Germany

48.400

Paul Juergen Hoefer

Germany

46.400

Marius Pospiech

Germany

39.300

Norman Thalwitzer

Germany

30.100

Lothar Meier

Germany

13.000

Norbert Rable

Germany

12.300

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare