Lodden, Anderson führen starkes EPT-Feld an

johnny lodden
Johnny Lodden.

Nach den ersten zwei Tagen des EPT Grand Finals zeichnet sich ein stark besetztes Saisonfinale ab.

Die 105 Spieler, die es in den dritten Tag beim EPT Grand Final im Monte Carlo geschafft haben, werden von dem norwegischen Langzeitstar Johnny Lodden angeführt.

Lodden war einer der ersten bekannten High Stakes Spieler und ist seit vielen Jahren Mitglied des Profi-Teams von PokerStars.

In seinem Rückspiegel tummeln sich allerdings einige der besten Spieler auf der Tour, sodass wir einen heiß umkämpften Tag 3 erwarten.

Auf Platz 2 liegt Calvin Anderson, der schon bei der EPT in Berlin anzeigen konnte, dass er derzeit einen Lauf hat.

Die Top Ten erreicht haben momentan auch die Young Guns Steve O’Dwyer und Jason Mercier sowie der ukrainische Braceletgewinner Oleksii Kovalchuk, aber auch die erfahrenen Turnierveteranen Freddy Deeb und WSOP APAC Champion Daniel Negreanu.

Die Top Ten:

  1. Johnny Lodden, 605.200
  2. Calvin Anderson, 472.600
  3. Noah Schwartz, 453.400
  4. Oleksii Kovalchuk, 414.200
  5. Steve O’Dwyer, 389.200
  6. Freddy Deeb, 350.200
  7. Daniel Negreanu, 340.100
  8. Jason Mercier, 321.900
  9. Goran Mandic, 310.000
  10. David Yan, 296.900

Torelli, Lichtenberger, Volpe auf der Lauer

calvin anderson
Calvin Anderson.

Die Chipführenden haben keine Minute Zeit, sich auf ihren Lorbeeren auszuruhen, denn dahinter wartet eine ganze Reihe starker Spieler auf ihre Chancen.

Nicht weit hinter den Top Ten liegen z. B. der aus dem PartyPoker Big Game bekannte Alec Torelli, WPT Spieler des Jahres Paul Volpe, Poker-Coach Andrew Lichtenberger, Triple Crown Gewinner Jake Cody und Mehrfach-Braceletträger Ville Wahlbeck.

Dahinter liegen weitere Turnierspezialisten Victor Ramdin, John Juanda, Taylor Paur und Ole Schemion.

Der Sieger wird satte €1,2 Mio. einstreichen, und so, wie es bis jetzt aussieht, könnte es zu einem hochkarätigen Finale kommen.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare