EPT Dortmund 2009 in den Startlöchern

the euros
Um Ruhm und Ehre geht es, und um die Kleinigkeit in diesem Koffer.

Das größte internationale Turnier des Jahres in Deutschland beginnt am 10. März. Der Erfolg der European Poker Tour setzt sich fort. Neuer Spielerrekord erwartet.

 

Nachdem 2008 bereits mehr als 400 Spieler antraten und für einen Preispool von über 3 Mio. Euro gesorgt haben, geht man dieses Jahr davon aus, dass diese Zahl noch überboten wird.

 

Grund dafür ist nicht zuletzt die Zahl der Online-Qualifikanten. Allein der offizielle Sponsor PokerStars wird mehr als 200 Spieler ins Rennen schicken. Aber auch viele andere Online-Casinos haben Satellites für die PokerStars EPT Dortmund ausgespielt.

Das Buy-in wurde für dieses Jahr wieder auf € 5000 + 300 verringert, sicherlich die richtige Maßnahme. Dabei sind u. A. Grandseigneur Marcel Luske, die Europameisterin 2008 Sandra Naujoks, EPT Barcelona-Gewinner Sebastian Ruthenberg, EPT Deauville-Gewinner Moritz Kranich, Johannes Strassman, der letztes Jahr den Final Table erreichte, WSOP Champion Peter Eastgate und sein im Heads-up unterlegener Kontrahent Ivan Demidov, der EPT Leaderboard-Führende Bertrand „ElkY" Grospellier, der gefürchtete Dario Minieri, gerade zurück von der National Heads-Up Championship in Las Vegas, Noah Boeken, Luca Pagano, Jan Heitmann usw. usf. Geleitet wird das Turnier auch dieses Jahr wieder von Thomas Kremser.

 

Team RedKings
Eine ganze Fußballmannschaft von RedKings.

 

Allerdings ist PokerStars nicht das einzige Online-Casino, dass Spieler zur EPT schickt. Inzwischen haben auch andere Pokerräume das Potenzial der Serie auf dem europäischen Markt entdeckt. So schickt z. B. RedKings Poker ein aus elf Spielern bestehendes Team ins Rennen. Mit dabei sind Österreichs Dauerbrenner Ivo Donev, die Deutschen Jan-Peter Jachtmann und die Aussie-Millions-Überraschung Christian Heich, der Schwede Ramzi Jelassie, der letztes Jahr in Dortmund unter die Top 30 gekommen ist, sowie zwei Online-Qualifikanten aus der Mission2RedKings-Serie. Als zusätzliches Gimmick bietet RedKings ein Freeroll an, bei dem alle Mitglieder des Pro-Teams dabei und mit einem Kofgeld ausgestattet sind.

Gemäß EPT-Richtlinien wird mit einem Starting Stack von 10.000 Chips gespielt. Die Blinds beginnen bei 25/50 und dauern je 60 min. Der Final Table wird am Samstag ab 14 Uhr gespielt. Zusätzlich werden am Samstag das 2000er Event „Rimowa Thunder" und schließlich zum Ausklang am Sonntag das „m.e.n.s. cool down" mit einem Buy-in von € 500,- gespielt. Hinzu kommen laufend SnG mit €200-2000,- Buy-in.

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare