EPT Deauville Tag 1 – Max Lehmanski zweitbester Deutscher

Max Lehmanski
Max Lehamnski. Quelle: PS-Blog.

Fast konstant blieben die Spielerzahlen der EPT Deauville. Der Starfaktor stieg an Tag 1B deutlich.

Nachdem an Tag 1A relativ wenige internationale Stars im Hauptfeld des EPT Deauville Main Events aufgetaucht sind, änderte sich dies an Tag 1B deutlich.

Insgesamt sind 889 aus 51 Ländern Spieler angetreten, den französischen Titel zu gewinnen – das sind nur zwei Spieler weniger als im letzten Jahr – von denen 546 Tag 2 erreichten. 54% der Spieler sind Franzosen.

Gleich mehrere PokerStars-Profis hat sich in den oberen Rängen des Chipcounts etablieren können, darunter Jose „Nacho“ Barbero und Vanessa Rousso. An der Spitze liegt vorerst der Franzose Amir Salhani.

Von den deutschen Spielern konnten Heinz Kamutzki Marko Neumann und Sebastian Winkler an Tag 1A Stacks über 50.000 in Tag 2 retten, an Tag 1B war Max Lehmanski zweitbester Deutscher mit satten 119.400. Sogar in die Top Ten schaffte es Jannik Moser mit 131.400. Fabian Holling, Goreon Sowa und Julian Kabitzke liegen mit über 50.000 ebenfalls im Vorderfeld.

Mit 21 Deutschen, fünf Schweizern und einem Österreicher erreichten 27 deutschsprachige Spieler Tag 2.

Bekannte Spieler, die wir an Tag 2 wiedersehen, sind z. B. Arnaud Mattern, Artins Adenyia, Toby Lewis, Fatima Moreiro, Jake Cody, Ludovic Lacay, Roger Hairabedian, Ludovic Lacay, Shannon Shorr und kein Geringerer als Scotty Nguyen.

Ausgeschieden sind u. A. Max Heinzelmann, Pierre Neuville, Ismael Bojang, Jan Collado, Jonathan Duhamel, Shaun Deeb, Martin Jacobson, Bertrand „ElkY“ Grospellier, Vanessa Selbst, Viktor BLom, David Benyamine, Dario Minieri und Eugene Katchalov.

128 Spieler werden die Geldränge erreichen, und der Sieger erhält €875.000. Der Preispool beläuft sich auf €4.267.200.

Aktuelle Informationen direkt vom Tischerhalten Sie im PokerStars-Blog.

Top Ten Chipcounts nach Tag 1:

1. Amir Salhani – 191.000
2. Joakim Lofgren – 173.000
3. Toufik Ouirini – 166.800
4. Bartosz Kocinski – 142.000
5. Aurelien Guiglini – 133.700
6. Raphael Kroll – 132.000
7. Jannik Moser – 131.400
8. Saul Berdugo – 130.900
9. Cavier Detournel – 128.800
10. Leandre Omeir – 125.900

Payouts am Finaltisch:

1. €875.000
2. €557.000
3. €328.000
4. €260.000
5. €200.000
6. €155.000
7. €110.000
8. €67.200

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare