EPT Deauville – Enrico Rudelitz in den Top Ten

Enrico Rudelitz
Bester Deutscher nach Tag 3 - Enrico Rudelitz.

Am dritten Tag der EPT Deauville ging es um die 120 bezahlten Plätze. Zu Beginn des Tages durften sich noch 154 Spieler, darunter elf Deutsche, berechtigte Hoffnungen auf die Siegprämie in Höhe von satten €770.000 machen. Chipleader bei noch 51 verbleibenden Spielern ist der Israeli Shahaf Hadaya.

Der Kampf um die bezahlten Plätze

Die erste Hälfte des Tages war geprägt vom Kampf um die bezahlten Plätze. Auf dem Weg dorthin mussten uns leider Tobias Matuschek, Gergor Derkowski und Fabio Sperling verlassen.

Nach knapp vier Stunden Spielzeit war es dann endlich soweit. Said Basri war schon sehr short, schob seine letzten 2,5 Big Blinds nach einem Raise mit K Q in die Mitte und wurde von drei Spielern gecallt.

Das Board von 8 J 2 7 A wurde durchgecheckt und David Susigan gewann die Hand mit A 5. Somit hatten alle verbleibenden Spieler schon mindestens €8.000 sicher, aber natürlich wollte sich keiner von ihnen damit zufrieden geben.

Acht Deutsche im Geld

Für Sandra Naujoks, Bastian Fischer und Tobias Wenker blieb es dabei, denn sie schieden allesamt wenig später aus. Andreas Roos erreichte zwar noch die nächste Preisgeldstufe von €9.700, doch dann war auch für ihn Endstation.

Thomas Butzhammer
Den ganzen Tag am Feature Table - Thomas Butzhammer.
 

Jesper Feddersen, der bis dato ein grandioses Turnier gespielt hatte und nach dem ersten Starttag sogar Chipleader war, kam ebenfalls nicht heil durch den Tag. Er ging mit seinen letzten 191.000 Chips und 6 6 auf einem Board von 8 T A 2 8 All-in, doch Shahaf Hadaya callte mit A Q und ließ den Bluff auffliegen.

Platz 91 bedeuteten ebenfalls €9.700 Preisgeld, dennoch möchten wir die tolle Leistung des Online-Qualifikanten an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich würdigen.

Die drei letzten Gladiatoren

Somit ruhten unsere Hoffnungen auf Enrico Rudelitz,David Pishvafar und Thomas Butzhammer. Letzterer war den ganzen Tag über am Feature Table und damit im Livestream zu sehen.

Er war sehr aktiv, raiste viele Hände und zeigte eine starke Performance. Am Ende sprangen 555.000 Chips und ein guter 12. Platz heraus.

Bei Enrico Rudelitz lief es sogar noch etwas besser und er beendete den Tag mit 643.000 Chips in den Top Ten. David Pishvafar muss dagegen mit nur 116.000 auskommen und ist bei Starting Blinds von 5000/10.000 und einer Ante von 1.000 schon mächtig unter Druck.

51 Akteure dürfen am vierten Tag wiederkommen. In Führung liegt derzeitShahaf Hadaya mit 1.237.000 Chips. Morgen wird auf die letzten 24 Spieler heruntergespielt. Die Action am Feature Table wird wieder im Livestream auf PokerStars.tv ab 12 Uhrzu sehen sein.

Zum Schluss noch die Chipcounts:

Name

Land

Chips

Shahaf Hadaya

Israel

1.237.000

Matthieu Herve

Frankreich

1.050.000

Samuel Grafton

GB

985.000

James Mitchell

GB

983.000

Aurelien Guiglini

Frankreich

942.000

James Bills

Australien

877.000

Hugo Pingray

Frankreich

768.000

Jeffrey Hakim

Libanon

714.000

Cyril Andre

Frankreich

669.000

Enrico Rudelitz

Deutschland

643.000

Mathew Frankland

GB

606.000

Thomas Butzhammer

Deutschland

555.000

Loic Fringant

Frankreich

555.000

Walid Bou Habbib

Libanon

531.000

Massimo Di Cicco

Italien

512.000

Pascal Aznar

Frankreich

506.000

Joseph El Khoury

Lebanon

506.000

Eilert Eilertsen

Norwegen

495.000

Joseph Mouawad

Libanon

489.000

Noel Gaens

Belgien

480.000

Jean Pierre Petroli

Frankreich

470.000

Alexander Dovzhenko

Russland

459.000

Pietro Amoroso

Frankreich

454.000

Eric Sfez

Frankreich

450.000

Mesbah Guerfi

Frankreich

444.000

Yury Gulyy

Russland

430.000

Vladimir Velikov

Frankreich

416.000

Fernand Michelet

Frankreich

396.000

Gordon Huntly

GB

387.000

Jason Koon

USA

386.000

Freerk Post

Niederlande

380.000

Kristijonas Andrulis

Litauen

365.000

Glen CymbalGB

Kanada

324.000

Salvatore Bonavena

Italien

321.200

Remi Castaignon

Frankreich

321.000

Anaras Alekberovas

Litauen

317.000

Jan Horni

Schweden

309.000

Lucas Reeves

GB

307.000

Maxime Petitprez

Frankreich

283.000

Franck Kalfon

Frankreich

260.000

Romain Baert

Frankreich

242.000

David Kilmartin

Irland

239.000

Karim Abdelmoumene

Frankreich

220.000

Lucien Cohen

Frankreich

209.000

Brian Benhamou

Frankreich

179.000

Michel Abecassis

Frankreich

150.000

Ibrahim Ghassan

Libanon

148.000

Romeo Robert

Belgien

116.000

David Pishvafar

Deutschland

116.000

Ionel Anton

Rumänien

107.000

Markus Ristola

Finnland

92.000

 

(Quelle PokerStarsblog.de)

assets/photos/_resampled/croppedimage6060-Hausmann-Bild1.jpg
Über den Autor: Lars Liedtke
Lars Liedtke ist leitender Redakteur bei PokerZeit.com

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Comment is under moderation. Thank you!

Noch keine Kommentare