EPT Deauville - Elchi gegen Kranich?

elky
Magic - The Pokering.

Tag 1A hat mit weit über 300 Startern bereits gezeigt, dass die EPT sich auch in Frankreich keine Sorgen um die Zukunft machen muss. Die Teilnehmerzahl des letzten Jahres wird mit Sicherheit übertroffen.

Es war ein guter Auftakt für Poker in Deutschland, denn den Titel gewann Moritz Kranich aus Hamburg. Der erste Tag verlief in diesem Jahr so gesehen allerdings nicht besonders erfolgreich: Nur Conrad Schormann, Peter Bosen, Katja Thater und Michael Wolf werden an Tag 2 wieder antreten.

In diesem Jahr wird es wegen des großen Staraufkommens wohl noch etwas schwieriger, das Turnier zu gewinnen. Einer von ihnen und als Franzose außerdem so eine Art Lokalmatador ist Bertrand „ElkY" Grospellier. Ein Triumph in seinem Heimturnier wäre für ihn natürlich etwas ganz Besonderes.

Wir sprachen mit ihm am Abend, bevor er in das Turnier eingriff.

Moritz Kranich
Vorjahressieger Moritz Kranich.

Wie ist die PCA für dich gelaufen?

Ehrlich gesagt, nicht so gut wie in den vergangenen Jahren. Ich habe drei Turniere gespielt - das Main Event, ein $5000 Event und das High Roller - und bin aus allen drei ziemlich schnell ausgeschieden. Ich bin nicht mit meinem Spiel zufrieden, aber so ist das nunmal, man kann nicht jedes Jahr die PCA gewinnen. Jetzt freue ich mich aber, hier zu sein, das gibt mir Gelegenheit, sofort wieder ins Spiel zurückzukommen. Ich bin hochmotiviert und will hier weit kommen.

Ist das nicht schwierig, hierher zu kommen? Eine völlig andere Umgebung, und dann erst die Kälte?

Na ja, so toll war das Wetter auf den Bahamas auch nicht, und Deauville ist immer ein gutes Turnier, also freue ich mich auch darauf. Ich möchte unbedingt gut abschneiden, geradde hier in Frankreich.

Und dann ruft Deauville ja auch schöne Erinnerungen wach. Letztes Jahr bist du Dritter im High Roller Event geworden.

Ja, obwohl das fast schon eine Enttäuschung war. Ich kam als deutlicher Chipleader an den letzten Tisch und hatte schon erwartet, auch gewinnen zu können. Das hiesige Main Event ist für mich aber auf jeden Fall eines der wichtigsten im Jahr, denn es gibt ja nicht viele Turniere in Frankreich.

Bertrand Grospellier
ElkYs SnG-Overkill-Test.

Was würdest du lieber gewinnen, das Main Event oder das High Roller?

Das Main Event. Es sind mehr Spieler dabei, und es geht um mehr Prestige. Eigentlich hoffe ich, dass ich am High Roller gar nicht teilnehmen kann, weil ich immer noch im Main Event bin...

Wie behält man seine Motivation, wenn man wie du so ziemlich alles gewonnen hat?

Es git immer Dinge, die einen motivieren. Gestern sprach ich mit Arnaud Mattern darüber, wer der erste Spieler mit zwei EPT-Titeln sein wird oder der nächste, der ein Bracelet gewinnt. Ich will die Tebellenführung in der EPT-Rangliste zurückerobern. Pagano hat sie mir abgenommen, und wenn er das auch verdient hat, ich will trotzdem wieder Erster sein. Das sind ja schon ein paar Ziele für dieses Jahr.

Ist das Bracelet für dich das wichtigste Ziel?

Ich werde so viele Turniere spielen wie möglich, und ein WSOP-Titel ist schon der, der mir wirklich noch fehlt. Man kann so etwas zwar nicht vorraussagen, aber ich werde mein Möglichstes tun, endlich eines zu gewinnen.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare