EPT Deauville Tag 2 - Adeniya und Lacay vorn

martins adeniya
Martins Adeniya.

178 Spieler erreichen den dritten Tag. Marko Neumann bester Deutscher. Auch Toby Lewis und Marc Inizan mit großen Stacks.

Martins Adeniya hat in den letzten zwölf Monaten häufig auf sich aufmerksam gemacht. 15. Beim Snowfest in Hinterglemm, dann als Chipleader am Finaltisch der EPT London, lange Zeit dominierender Spieler der WPT in Prag, dann nur wenige Tage später bei der EPT schon wieder im Geld.

Immer wieder spielte Adeniya lange Zeit hervorragend, nur um dann in wenigen Händen alles zu verlieren. Jetzt ist er wieder Chipleader. Kann sich der frühere Börsenhändler aus London dieses Mal beherrschen, steht ihm der Weg ins Finale offen.

In Richtung neunter EPT-Cash wandert Ludivoc Lacay, hinter Brahim Oubella zweitbester Franzose nach Tag 2. Der Winamax-Profi ist allerdings nur einer von fast 20 Spielern, die schon mehr als 300.000 Chips besitzen.

Als 23. sitzt Marko Neumann mit 277.700 aussichtsreich im Vorderfeld, nicht weit dahinter Jannik Moser mit 238.300. Nikolaus Teichert (177.700), Sven Ellrich (161.000), Markus Pospiech (151.000), Gereon Sowa (127.000), Grzegorz Derkowski (100.400), Julian Kabitzke (80.700) und Christos Coufogiorgis (77.900) folgen auf den Plätzen.

Heinz Kamutzki (71.200) hält die Fahne der Österreicher hoch, Alex Meierhofer (141.500), Rodrigo Zimmermann (131.800) und Ralph Kalman (44.700) die der Schweizer.

Mit Anton Ionel (204.700) und Mihai Manole (323.200) sind auch noch die beiden zurzeit erfolgreichsten rumänischen Spieler dabei, weitere Spieler im erweiterten Favoritenkreis sind Bruno Lopes (304.600), James Dempsey (274.600), Kevin Vandersmissen (239.500), Luca Pagano (172.000), Toby Lewis (278.000) und Marc Inizan (295.500), der nicht erst seit seinem dritten Platz am Finaltisch der Skandal-EPT in Berlin 2010 als einer der besten Turnierspieler Europas gilt.

Ausgeschieden sind dagegen u. A. Jonas Lauck, Tillmann Raschke, Thomas Osterfeld, die Attraktion Scotty Nguyen, Liv Boeree, Jake Cody, Fatima Moreira, Vanessa Rousso, Kara Scott und Kevin MacPhee.

Genau 50 Spieler müssen nun noch ausscheiden, bis die Geldränge erreicht sind. Die erste Auszahlungsstufe liegt bei €7500, der erste Platz wird mit €875.000 belohnt.

Top Ten Chipcounts:

1. Martins Adeniya - 512.200
2. Brahim Oubella - 452.000
3. Artem Litvinov - 397.100
4. Ludovic Lacay - 377.300
5. Jason Hallee - 375.900
6. Julien Erhardt - 363.600
7. Chris Karagulleyan - 360.700
8. André Vieira Andrade - 345.000
9. Fehmi Cherif - 338.400
10. Samphane Phomveha - 334.800

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare