EPT Barcelona - Wer ist Giuseppe Pantaleo?

giuseppe-pantaleo
Zweifacher Gewinner des PokerStars Sunday Warm-up - G. Pantaleo.

Der Mann führt als Chipleader das Feld der verbliebenen 24 bei der EPT in Barcelona an. Und ist trotzdem ein Mysterium. Deutscher oder Italiener? Super No Name oder Online-Profi? Limit-Rusher oder Bankroll-Bürokrat? Wir haben uns mit Pantaleo unterhalten und können nun dort ein wenig Klarheit schaffen, wo sogar die Super-Statistiker vom Hendon-Mob versagen.

Der dritte Tag der EPT Barcelona ist in den Büchern. Und die letzten 24 kämpfen heute um den Einzug an den Final Table. Ausgezeichnete Chancen hat dabei der als Online-Qualifier geführte Chipleader Giuseppe Pantaleo hinter dessen Namen die offiziellen Listen von PokerStars das Länderkürzel „GER" gesetzt haben.

Nach Michi Eiler also schon wieder ein Deutscher auf dem Weg zum EPT-Titel? Nicht ganz. Denn an der wirklichen Länderzuweisung von Giuseppe Pantaleo scheitern sogar die Statistiker vom Hendon Mob.

Sicher ist eins: Giuseppe Pantaleo hat seine erste EPT in Berlin gespielt und dort den 142. Platz (144 waren im Geld) belegt. Genau das wird vom Hendon Mob auch so vermerkt. Dort flattert bei Pantaleos Statistik eine deutsche Fahne.

Wahrscheinlich auch der Grund, warum sein 42.Platz bei der EPT in San Remo nicht aufgeführt ist. Dort nämlich hat Pantaleo seinen italienischen Pass gezeigt und spielte für das Gastgeberland. Auch in Wien war er als Italiener geführt und in Barcelona nun wieder als Deutscher.

Ein wenig verwirrend. Welche Nationalität besitzt Pantaleo also nun. Und warum kann er es sich leisten 2010 fast jede EPT zu spielen? Ein Interview konnte da für ein wenig Klarheit sorgen.

Giuseppe, als erstes eine Grundsatzfrage: bist du Italiener oder Deutscher?

Beides. Meine Eltern und Geschwister sind waschechte Italiener. Ich bin allerdings in Bielefeld geboren und habe mein ganzes Leben da verbracht. Ich habe beide Pässe und kann es mir bei den EPT's nun raussuchen für wen ich gerade auflaufe.

Nach welchen Kriterien entscheidest du das?

Aus dem Bauch. Manchmal bringt es einen Vorteil als italienischer Poker-Chaot unterschätzt zu werden.

Du hast 2010 fünf  EPT's gespielt. Wie kann man sich das als relativer No Name eigentlich leisten?

Am Anfang gar nicht. Da muss man dann schon ein bisschen irre sein, wie ich. Vor der EPT in Berlin hatte ich eine Bankroll von 10.000 Euro und hab mich für 5.000 Euro direkt ins Turnier eingekauft. Dann bin ich ganz knapp ins Geld gekommen und hab mir gesagt. Snowfest und San Remo spiel ich auch. Und dann hat es dort beim zweiten Versuch wieder zum Cash gereicht.

Klingt irgendwie nach Lotto spielen. Kann man dich als Pokerspieler eigentlich ernst nehmen?

Ich denke schon, dass man mich Ernst nimmt. Immerhin hab ich als „Ansgar2000" das PokerStars Sunday Warm Up gewonnen und war einmal Zweiter. Das können weltweit nicht so viele von sich behaupten.

Womit Guiseppe Pantaleo nicht Unrecht hat. In Barcelona führt er das Feld heute als überlegener Chipleader an den letzten Tisch.

Dies war die Ausgangslage vor dem heutigen Spieltag:

1 Giuseppe Pantaleo Deutschland 2.309.000
2 Alessandro Longobardi Italien 1.863.000
3 Thor Stang Norwegen 1.447.000
4 Luis Rufas Spanien 1.429.000
5 Jose Luis Navarro Giner Spanien 1.362.000
6 Ognjen Sekularac Serbien 1.333.000
7 Francesco Notaro Italien 1.167.000
8 Jorge Lores Spanien 1.131.000
9 Marco Bognanni Italien 1.131.000
10 Jesus Cortes Lizano Spanien 915.000
11 Zachary Korik USA 888.000
12 Candido Gonçalves Frankreich 875.000
13 Roman Makhlin Russland 823.000
14 Konstantin Puchkov Russland 820.000
15 Kent Lundmark Schweden 691.000
16 Todd Sisley Kanada 690.000
17 Oscar Garcia Pelayo Spanien 666.000
18 Georgios Skotadis Griechenland 640.000
19 Shander De Vries Holland 577.000
20 Jani Kristian Rasinen Finnland 546.000
21 Dominik Nitsche Deutschland 523.000
22 Lari Sihvo Finnland 496.000
23 Kristoffer Thorsson Schweden 289.000
24 Juan Ramon Marquez Garcia Spanien 267.000

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Stringcall 2010-11-26 17:27:17

Hatte Ihr Giuseppe nicht schon einmal im Beitrag "Lieblings-Hände"(1) mit Zehn/Neun in Pik?