EPT Barcelona – Rekordfeld im Main Event

Tournament  area2

Der tägliche Überblick: Ausgebuchte Turniere, ausgebuchte Cash Games, ausgemergelte Spieler, ausgefallene Regeln, ausgeschiedener Gewinner.

Der Wahnsinn bricht sich Bahn in Barcelona. Schon am Abend näherte sich die Spielerzahl der 1000er Grenze, und das nur für Tag 1B. Der erste Starttag brachte es auf 475 Spieler.

Schon jetzt sitzen im EPT Main Event mehr Spieler, als an der kompletten ersten EPT-Saison teilnahmen.

Der absolute Rekord ist damit in Reichweite. Vermutlich entscheidet sich das aber erst in den letzten Minuten vor Tag 2, wenn die letzten Nachzügler ihre Tickets erstehen.

Der Titelträger wird damit deutlich mehr als eine Million Euro kassieren.

jachtmann warteliste

Die Warteliste war zeitweise über 200 Namen lang. Schwer betroffen davon auch PLO-Weltmeister und BOM-Spieler Jan-Peter Jachtmann, der eine so hohe Nummer zog, dass er auf dem Amt wahrscheinlich schreiend davongelaufen wäre.

Ausweichen ist nur bedingt möglich. Das für 20 Uhr angesetzte €2k NLHE Event war schon nachmittags ausverkauft.

Auf seine Einwechslung wartet Jachtmann an einem der unzähligen Cash Game Tische. Die Cash-Bereiche sind derzeit ebenso überfüllt wie die EPT Events, Wartelisten in dreistelliger Länge sind keine Seltenheit.

Gespielt wird in Barcelona übrigens mindestens NLHE €3/€6 bzw. PLO €5/€10. Wer niedriger spielen will, muss an einem der elektronischen Tisch Platz nehmen -  wenn er einen findet.

Früh geräumt hat seinen Platz der doppelte Bracelet-Gewinner dieses Jahres George Danzer. Vielleicht konnte Jan Jachtmann ja den Sitz übernehmen.

Besonders wenig Platz braucht in diesem Jahr Mario Puccini. Der ehemalige Finalist von Berlin ist in gewisser Weise nur noch seine eigene bessere Hälfte.

Die Erklärung dafür? „Disziplin.“ Hätten Sie Mario wiedererkannt?

Mario Puccini heute

Am Feature Table, der in den letzten Tagen des Main Events als Fernsehtisch fungieren wird, wurden heute zwei Episoden der neuen PokerStars-Show „Shark Cage“ abgedreht.

Wer sich bluffen oder sich beim Bluffen erwischen lässt, muss eine Strafrunde im Käfig absitzen. Zeitweise hatten drei Spieler gleichzeitig die visuelle Eselsmütze auf: Ole Schemion, Michael Mizrachi und Tony G.

shark cage5
Shark Cage Produktion mit Kurganov, de Melo und Duhamel.

Wer hätte das gedacht.

Der Argentinier Matias Ruzzi, gestern noch strahlender Sieger des Estrellas Main Event, erreichte beim EPT Main Event nicht einmal die abendliche Essenspause.

Joe Stapleton kommentierte im Live-Stream trocken: „Don’t cry for this guy, Argentina, he’s just won 200,000 Euro.“

Chipleader des riesigen Spielerfelds ist nach dem ersten Spieltag Lokalmatador Jose Lamarca Capa. Bester Deutscher war Timo Pfützenreuter, der mit 163.600 Chips Zweiter ist.

Den kompletten Chipcount finden Sie hier im PokerStars-Blog.

Zu einer Neuregelung kommt es in diesem Jahr erstmals in Barcelona, um die Nachzügler ein wenig schneller an die Tische zu bringen.

Stuchly1
Edgar Stuchly (links).

Schließlich gibt es wenige Dinge, die Turnierspieler unangenehmer sind, als wenn an einem Neunertisch drei Spieler herumsitzen und warten oder short-handed spielen müssen, nur weil sich die anderen zu fein sind, um rechtzeitig vor Ort zu sein.

Ab jetzt gilt: Spieler, die für ein Turnier registriert sind, sollten sich möglichst schnell an ihren Tisch begeben, denn ihre Stacks laufen blind mit, sobald das Turnier läuft.

Nur Spieler, die sich tatsächlich erst während der Late Registration einfinden, erhalten einen kompletten Stack. Natürlich müssen diese auch damit rechnen, dass alle Plätze besetzt sind, und dieses Thema hat aktuell in Barcelona große Bedeutung.

Hört sich nach einer vernünftigen Idee an, allerdings fragt sich so mancher Spieler, woher denn nun die Deale am Tisch wissen sollen, welche Stacks mitlaufen und welche nicht.

Da wird Edgar Stuchly wohl noch ein bisschen Aufklärungsarbeit leisten müssen.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare