Elky im Interview: "Ich bin echt froh, dass ich wieder atmen kann"

Elky Nosejob
Elky: Die Vorher-Nachher-Bilder

Wenn sie die Karriere von Bertrand “ElkY” Grospellier in den letzten zehn Jahren mitverfolgt haben, werden sie sich wundern, dass der Franzose gerade eine kosmetische Operation hinter sich gebracht hat.

Wir hätten niemals gedacht, dass mit seiner Nase etwas nicht stimmen könnte. Medizinische Probleme sind aber nicht immer von außen zu erkennen.

Während einer Yoga-Session hat Elky herausgefunden, dass er nur durch ein Nasenloch atmen kann und deswegen hat er das Offensichtliche getan:

Er reiste mal eben nach Südkorea, ein Land, in dem kosmetische Operationen derart häufig gemacht werden, dass sie sogar zum Schulabschluss verschenkt werden.

Natürlich war die erste Frage unserer Kollegen von PokerListings beim PSC Monte Carlo:

PokerListings: Yoga?

Bertrand “Elky” Grospellier: Was?

PokerListings: Was hat Yoga mit einer verstopften Nase zu tun?

Bertrand “Elky” Grospellier: Man macht beim Yoga Atemübungen, in denen man mal durch das eine und mal durch das andere Nasenloch atmet. So habe ich es gemerkt.

Ich konnte durch das eine Loch nicht atmen. Der Arzt sagte, ich bin als Kind hingefallen und dann machte das Boxen alles noch schlimmer.

Bis vor ein paar Wochen wusste ich nicht, dass meine Nase verstopft ist, es muss aber schon seit Jahren so sein.

C W NbLWsAA1duO
Der neue Elky

PokerListings: Du hast also beschlossen, es machen zu lassen.

Bertrand “Elky” Grospellier: Ja, ich wollte nach Korea fahren und mich beraten lassen. Ich flog also nach Seoul und sie sagten, sie können es schon am nächsten Morgen machen. Ich sagte nur 'was bitte, morgen?'.

Eigentlich wollte ich noch mit Freunden Party machen, ich habe das aber dann abgesagt und die OP gemacht.

PokerListings: Du musst eine Menge Vertrauen haben, in eine OP zu gehen, obwohl du die Ärzte nicht kennst.

Bertrand “Elky” Grospellier: Sie sind sehr professionell und alle sehr gut. Korea hat die besten Schönheitschirurgen der Welt. Ihr Ruf ist besser als irgendwo sonst.

PokerListings: Warum ist das so? Weil sie es die ganze Zeit machen?

Bertrand “Elky” Grospellier: Ja genau, ich habe ein wenig Recherche betrieben. Korea hat einen weltweiten Geschäftsanteil von 25 Prozent im Geschäft mit der Schönheitschirurgie. Das Land hat die höchste Rate an plastischer Chirurgie überhaupt.

Ich habe gehört, dass sich 20 Prozent der Frauen in Korea einer Schönheitsoperation unterziehen. Das ist aber auf das ganze Land bezogen, in Seoul liegt der Prozentsatz eher bei 50 Prozent. Bei so einer großen Nachfrage müssen sie einfach gut sein.

PokerListings: Warum ist der Bedarf an Schönheitsoperationen so hoch?

Bertrand “Elky” Grospellier: Es kommt dort sehr aufs Aussehen an. Man muss z. B. bei jeder Bewerbung ein Bild mitschicken. Es ist an der Tagesordnung. Es ist mittlerweile ein klassisches Geschenk zum Schulabschluss.

PokerListings: Du machst Witze … obwohl. Hast du keine Angst vor Operationen?

Bertrand “Elky” Grospellier: Nicht wirklich, ich habe aber vorher nie eine solche OP gemacht. Ich war noch nie narkotisiert und hatte Angst vor einem 'Bad Beat', nach dem ich nicht mehr aufwache. Das wäre übel. Ich hätte auch sterben können, das wäre noch übler.

PokerListings: Naja, Du hättest es ja nicht mitgekriegt.

Bertrand “Elky” Grospellier: Keiner weiß, was danach kommt. Ich bin aber lieber aufgewacht.

PokerListings: Zwei Wochen nach der OP sieht deine Nase aus, als sei nichts passiert.

elky grospellier psc monte carlo 2017 2
Elky in seinem Element

Bertrand “Elky” Grospellier: Die ersten Tage waren wirklich hart, die Nase war so geschwollen, dass ich kaum die Augen öffnen konnte. Man fasst sich an den Kopf und es blutet. Du kannst nichts machen.

Danach ging die Heilung aber sehr schnell und ich bin froh, das alles glatt gelaufen ist. Freunde haben mir von missglückten OPs erzählt, die dann neu gemacht werden mussten.

PokerListings: Ist denen die Nase abgefallen?

Bertrand “Elky” Grospellier: Nein, sie ist aber in sich zusammengefallen und platt geworden. Sie mussten es dann neu machen.

PokerListings: Das passiert also.

Bertrand “Elky” Grospellier: Ich denke nicht, dass es heutzutage in Korea noch passiert. Wie auch immer, das Aussehen ist für mich nicht das Wichtigste - ich bin froh, dass ich wieder atmen kann.

Meine Nase ist immer noch ein bisschen getiltet, das stört mich aber nicht weiter. Das Aussehen ist zweitrangig, aber natürlich kann man es nach seinen Wünschen machen lassen.

PokerListings: Danke für das Interview, Elky.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare