Durrrr-Challenge - die nächsten 1600 Hände

Tom Dwan

Am Wochenende trafen sich Tom Dwan und Patrik Antonius auf Full Tilt zu einer weiteren Session der durrrr-Challenge. Sie dauerte exakt 1601 Hände. Damit sind 78% der Challenge gespielt.

Es war einmal mehr eine actiongeladene Partie mit einem Dutzend Pots über $200k.

Der größte von ihnen erreichte $367k und ging an Tom Dwan, der ein Top Set Könige floppte. Antonius traf auf dem Turn ein zweites Paar und beschloss, seinen Stack komplett zu investieren.

Obwohl eine ganze Reihe so großer Pots gespielt wurden, endete das Duell lediglich mit $37.250 Gewinn - für Tom Dwan.

Zu Beginn der Partie spielte Dwan auch noch gegen Cole South heads-up $200/$400 PLO. Insgesamt war Dwan an bis zu sieben Heads-up-Tischen gleichzeitig.

Dem früheren Cardrunners-Profi konnte Dwan $155k abnehmen, was maßgeblich zu seinem Tagesprofit von $192.989 beitrug.

Nach den 1601 Händen dieser Session sind in der Challenge nur noch 11.026 Hände zu spielen. Bei einer durchschnittlichen Spieldauer von 1000 Händen müsste Patrik Antonius pro Session $137k gewinnen, um Dwan noch einzuholen.

Derzeit besteht zwischen den Daten von PokerZeit und den offiziellen Angaben von Full Tilt eine deutliche Diskrepanz. Laut Full Tilt dauerte die Partie Dwan vs. ANtnoius nur 83 Hände bzw. 23 min, in denen Antonius $335.802 gewann.

Sollten sich die Zahlen von PokerZeit als falsch erweisen, geben wir dies umgehend bekannt.

Die durrrr-Challenge in Zahlen:

  • 336.781.677: Bisher gesetzte Summe.
  • 1.505.905: Dwans Vorsprung.
  • 37.250: Dwans Profit in der letzten Session.
  • 38.974: Bisher gespielte Hände
  • 129: Bisherige Spieldauer.
  • 78: Gespielte Challenge in Prozent.

Im Replayer sehen Sie die drei größten Pots der Session. Weitere Han-Replays finden Sie bei MarketPulse.

Top Set - Wert

Ein Patrik A. verliert nicht gegen ein Paar Buben.

Dieses Paar Buben kommt nicht allein.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare