Durrrr-Challenge: Antonius in Schwierigkeiten

Patrik Antonius, Tom Dwan

Patrik Antonius musste einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Tom Dwan baute seinen Vorsprung auf $1,7 Mio. aus.

Im Gegensatz zu der Mini-Session vom Samstag, die nur vier Hände währte (und Dwan $1000 kostete), setzten die beiden Duellanten ihr Gefecht am Montag dort fort, wo es am 15. Februar unterbrochen worden war.  Die Session dauerte eine Stunde bzw. 364 Hände.

Antonius befindet sich zurzeit mitten einem gewaltigen Downswing, der ihn in diesem Jahr bereits $3,2 Mio. gekostet hat.

Drei Pots erreichten über $100.000. Den mit $213.000 größten gewann Dwan, nachdem er eines von zahlreichen Outs gegen Antonius' Könige getroffen hatte.

Die Hand war für den finnischen Profi so etwas wie der letzte Strohhalm. Er verlor den Pot jedoch und beendete die Session so mit $306.558 Verlust.

Dwan liegt inzwischen $1,7 Mio. vorn, und Antonius bleiben nur 16.758 Hände, um aufzuholen, ansonsten verliert er nicht nur die Challenge, sondern zusätzlich auch noch $500.000.

Wenn von nun an jede Session genau 364 Hände dauert - was der Länge der letzten Session entspricht -  müsste Antonius im Durchschnitt in jeder Session $38.135 Profit machen, um noch auszugleichen.

Das bedeutet, Antonius müsste in jeder Hand $104,77 gewinnen, für den gesamten noch verbleibenden Rest der Challenge.

Die durrrr-Challenge in Zahlen:

  • 273.423.095: bisher gesetzte Summe
  • 118.000.000: Treffer in Google für den Begriff „Poker"
  • 1.755.708: durrrrs Vorsprung
  • 342.157: Dwans Gewinn in der letzten Session
  • 258.000: Treffer bei Google für „durrrr Challenge"
  • 33.242: bisher gespielte Hände
  • 7501: von Full Tilt eingenommenes Rake für die Challenge
  • 105: bisherige Spielzeit in Stunden
  • 66: absolvierte Challenge in Prozent

Im Replayer sehen Sie die beiden größten Pots der letzten Session. Mehr davon gibt's bei MarketPulse.

 

Er wollte den Flush, aber zwei Paare genügten auch.

 

 

Runner runner  der ungewöhnlichen Art.

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare