Durch Super-Satellites zur WSOP

The Money

Wenn die WSOP vor der Tür steht, ist es höchste Zeit, etwas zu unternehmen, um sich für den Main Event zu qualifizieren.

Das gilt natürlich nicht für Sie, wenn Sie 10.000 Dollar sowieso immer herumliegen haben. In diesem Fall gehen Sie doch bitte auf die Seite zurück, auf der Sie gerade waren.
Für die meisten von uns sind 10.000 Dollar jedoch ein wenig über unserem Limit. Zum Glück gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten, sich online zu qualifizieren.
Step-Turniere, Single Table Satellites und Super-Satellites, die wiederum zu weiteren Satellites führen, bieten zahllose Möglichkeiten, sich auch für kleinere Einsätze zu qualifizieren.
Wenn Sie jedoch am liebsten Multi-Table-Turniere spielen, dann sollten Sie Ihr Geld bzw. Ihre Zeit in Super-Satellites investieren. Alle großen Online-Pokerräume bieten solche Turniere an.

Die richtigen Turniere

Wir wollen hier nicht darauf herumreiten, was sowieso offensichtlich ist, doch Sie sollten grundsätzlich immer nach den Turnieren suchen, in denen es am meisten Tickets zu gewinnen gibt.
Ich erwähne dies nur, um sie von eher vom Glück bestimmten Winner-take-all-Turnieren zu unterscheiden, die von manchen Pokerräumen ebenfalls angegeben werden. Ein Turnier, in dem mehrere Sitze gewonnen werden können, bietet Ihnen einfach eine bessere Gewinnchance, auch wenn Sie in diesen mehr Gegner haben.
Je nach Buy-in können Sie vielleicht nur einen Platz in einem weiteren, teureren Satellite gewinnen, oder Sie qualifizieren sich direkt für den Main Event. In beiden Fällen gilt jedoch: Je mehr Sitze es zu gewinnen gibt, desto einfacher ist es.

Allen Kessler
Nehmen Sie Allen Kessler als Vorbild: Tight kommt weit im Supersatellite

Tight kommt weit

In der Anfangsphase eines Super-Satellites sollten Sie genauso spielen wie in einem normalen MTT oder SnG. Mit anderen Worten, spielen Sie tight.
In einem Super-Satellite müssen sie nicht alle Chips erspielen, um zu gewinnen, also vermeiden Sie Situationen, in denen Sie Ihren ganzen Stack riskieren müssen. Spielen sie stattdessen klares, einfaches und solides Poker. Wenn Sie tight spielen und Ihre Position nützen, minimieren Sie das Risiko, Ihren Stack zu riskieren, während Sie diesen langsam aufbauen.
Haben Sie Geduld. Nur weil Sie keine vernünftigen Karten bekommen, heißt das nicht, dass Sie mit jedem Mist spielen müssen.
Genau wie in einem regulären Turnier, werden Sie Ihr Spiel öffnen, wenn die Blinds zu steigen beginnen. Das bedeutet nicht, dass Sie wie Gus Hansen mit beliebigen Händen Steals versuchen sollten, aber Sie müssen die schwachen Spieler an Ihrem Tisch identifizieren, passende Situationen ausnutzen und ab und zu die Blinds stehlen.
Beobachten Sie den Tisch: Viele Spieler werden tight spielen, andere beginnen nach und nach, ihre Stacks zu vergrößern, indem sie von den tighten Spielern stehlen. Erkennen Sie, wer welchen Stil spielt und nutzen Sie dies zu Ihrem eigenen Vorteil.
Greifen Sie die Blinds der tighten Spieler an. Wenn andere Spieler Blinds stehlen, dürfen Sie das auch von ihnen. Sie werden nur dann in der Lage sein, zu callen, wenn Sie eine wirklich starke Hand halten. Häufig müssen sie daher pre-Flop folden.

Die magische Zahl

Wenn Sie sich in einem Super-Satellite für ein Turnierticket qualifizieren wollen, lautet eine zentrale Frage, wie viele Chips Sie dafür benötigen.
Sie können diese magische Zahl berechnen. Dazu müssen Sie zunächst wissen, wie viele Chips insgesamt im Spiel sind (multiplizieren Sie die Zahl der Spieler mit dem Anfangsstack). Das Ergebnis teilen Sie durch die Zahl der Gewinnplätze.
Nun multiplizieren Sie diese Zahl mit dem Faktor 75, um die Big Stacks einzukalkulieren. Das Ergebnis ist die Gesamtzahl der Chips, die Sie benötigen, um sich zu qualifizieren.
Wenn Sie diese Zahl erreicht haben, ist es an der Zeit, auf die Bremse zu treten. Denken Sie an das Motto „Tight kommt weit" und halten Sie sich daran. Werden Sie zu einem Extrem-Rock. Es gibt überhaupt keinen Grund dafür, unnötig Chips zu riskieren.
Wenn die Situation unsicher wird, folden Sie. Versuchen Sie besser, einmal pro Runde die Blinds zu stehlen, um mit deren Ansteigen Schritt zu halten.
Unabhängig davon, wie groß Ihr Stack ist, lassen Sie sich auf keinen Fall in einen großen Pot verwickeln, wenn Sie bereits ausreichend Chips haben, um sich zu qualifizieren und das Turnier sich bereits in der Endphase befindet. Wenn jemand all-in geht und Sie A-K halten, mehr Chips als er haben, aber der Verlust dieses Pots Sie aus den Qualifikationsrängen befördern würde, folden Sie.

Denken Sie daran, Sie haben die magische Zahl erreicht und sind Ihrem Ziel sehr nahe. Zerstören Sie Ihren Erfolg nicht, indem Sie Sheriff spielen, wenn ein Cowboy am Tisch Sie angreift.

Anmerkung: Schauen Sie regelmäßig auf unsere WSOP-Qualifikationsseite, damit Sie immer wissen, wo die besten Freerolls und Satellites stattfinden.

Und während Sie an Ihrer Qualifikation arbeiten, beobachten Sie unsere Live-Berichterstattung, um motiviert zu bleiben. Denken Sie immer daran: Die WSOP ist nur ein paar gute Karten entfernt!

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare