Die Woche auf dem Poker Boulevard

galic-spielerdesjahres
Dragan Galic bei der Preisverleihung.

Dragan Galic wird zum Spieler des Jahres gewählt und Mitglied bei PartyPoker, der wandelnde Treppenwitz Francesco Totti unterschreibt bei PartyPoker.it, die NBC Heads-up Championship steht an, und das IOC könnte Poker als Sport anerkennen.

Der Deutsch-Kroate Dragan Galic spielt von nun an für die Flagge von PartyPoker.com. Internationale Aufmerksamkeit erregte er erstmals, als er im letzten Jahr bei der EPT San Remo lange Zeit dominierte und am Ende Fünfter wurde. Da hatte er allerdings schon eine ganze Reihe von Finaltischen bei der CAPT erreicht. 2009 war er dort „Bester Overall Player" des Jahres.

Spieler des Jahres Dragan Galic

In Bregenz wurde er nun vor Sandra Naujoks und George Danzer zum „Deutschen Spieler des Jahres" gewählt. Beinahe hätte er es auch in die Finalrunde der PartyPoker Premier League geschafft, scheiterte dann aber in der Qualifikation. Trotzdem lief das letzte Jahr für den aus der Region Hamburg stammenden Spieler unglaublich gut. Er erspielte über €550.000.

NBC National Heads-up Championship

Vom 4.-7. März spielen 64 Teilnehmer im Caesars Palace in Las Vegas den Heads-up-König aus. Man kann davon ausgehen, die besten Spieler der Welt zu sehen, denn es handelt sich um ein Einladungsturnier, und die Auswahl richtete sich nach den Leistungen der Spieler im letzten Jahr bei der WSOP und einigen anderen ausgewählten Turnieren.

Huck Seed
Titelverteidiger Huck Seed.

Ausnahmen bilden die Gewinner der letzten fünf Jahre (Huck Seed, Chris Ferguson, Paul Wasicka, Ted Forrest und Phil Hellmuth), die in jedem Fall eingeladen werden, sowie sieben Online-Qualifikanten.

Doyle Brunson hat seine Teilnahme kürzlich in seinem Blog abgesagt, wird aber in der offiziellen Liste noch geführt. Abgelehnt haben bzw. gar nicht erst eingeladen wurden Layne Flack, Chad Brown, Scott Fischman, Ivan Demidov, David Pham, John Phan, Kenny Tran, Jonathan Little, Glen Chorny, Brad Garrett, Gavin Griffin, Vanessa Selbst, David Benyamine, Clonie Gowen, J.C. Tran und Ilari "Ziigmund" Sahamies.

Mit Spannung erwartet wird der Auftritt von Darvin Moon, der imMain Event erst im Heads-up scheiterte, dort aber nach eigenen Angaben erst zum zweiten Mal überhaupt ein Heads-up spielte. Das erste Mal war die Qualifikation für das Main Event in seinem lokalen Casino irgendwo in West Virginia.

Prominente Nicht-Profis sind Baseball-Star Orel Hersheiser und Schauspieler Don Cheadle.

Die offizielle Teilnehmerliste:

Patrik Antonius, Eric Baldwin, Andy Bloch, Doyle Brunson, Joe Cada, Johnny Chan, Don Cheadle, Allen Cunningham, Pieter de Korver, Annie Duke, Tom Dwan, Peter Eastgate, Eli Elezra, Antonio Esfandiari, Sam Farha, Chris Ferguson, Ted Forrest, Jamie Gold, Phil Gordon, Barry Greenstein, Bertrand Grospellier, Joe Hachem, Gus Hansen, Jennifer Harman, Phil Hellmuth, Orel Hershiser, Jesper Hougaard, Phil Ivey, John Juanda, Gabe Kaplan, John Paul Kelly, Phil Laak, Howard Lederer, Erick Lindgren, Mike Matusow, Jason Mercier, Dario Minieri, Chris Moneymaker, Darvin Moon, Greg Mueller, Daniel Negreanu, Scotty Nguyen, Annette Obrestad, Brock Parker, Dennis Phillips, Greg Raymer, Vanessa Rousso, Kara Scott, Huck Seed, Erik Seidel, Mike Sexton, Gavin Smith, Jennifer Tilly, Paul Wasicka, David Williams, Leo Wolpert, Jerry Yang

iok-lausanne
Sitz des IOK in Lausanne.

Ente oder Sensation?

Das Internationale Olympische Kommitee (IOK) wird Poker als Sport anerkennen, wenn die International Federation of Poker (IFP) von der Denksportvereinigung IMSA aufgenommen wird. So geistert es momentan jedenfalls durch die Medien.

Auf die German Poker Federation (GFP) unter Präsident Stephan Kalhamer gehört der IFP an. So könnte dies ein wichtiger Schritt hin zu einem regulierten Pokersport sein. Allerdings handelt es sich bei der Anerkennung durch das IOK nicht um eine aktive Handlung. Vielmehr ist die IMSA vom IOK akzeptiert, sodass Poker automatisch Anerkennung erfährt, wenn die IFP zur IMSA gehört. AK (alles klar)?

Natürlich wird Poker deswegen nicht olympisch, und die GFP wird dadurch nicht autopmatisch ihre Bedeutungslosigkeit verlieren, aber es ist immerhin mal ein Signal.

PartyPoker.it - Der IQ sinkt

totti-partypoker
Gehirn im Fuß - Francesco Totti.

Noch ein neues Mitglied bei Team PartyPoker: Francesco Totti, daumenlutschender, Dänen anspuckender Balltreter aus Rom und Mitglied der Nationalmannschaft, die durch ihre freundliche Intervention verhinderte, dass Thorsten Frings am Halbfinale 2006 gegen Italien teilnehmen konnte. Dafür nochmal danke, Italien!

Und das sagte der Neuspieler über seinen Vertrage: „In meiner Karriere habe ich mich schon vielen Herausforderungen gestellt - und das immer mit Geschick, Verstand, Treue und Leidenschaft. Zum Pokern braucht man ebenfalls genau diese Eigenschaften."

Genau, in keinem Spiel sind Treue und Geschick so wichtig wie beim Pokern. Wer untreue Spieler will, soll doch zu John Terry gehen. Italiener sind da ganz anders. Wofür das wandelnde Freeroll sonst noch steht, lesen Sie in unserem Blog.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare