Die zwölfte Folge von Poker Night in America

Poker Night in America

Die zwölfte Folge von Poker Night in America trägt den geheimnisvollen Namen "Bacon Jacket". Wer die Show verfolgt hat, der weiß, dass sich dies auf die Speck-Jacke von Tom Schneider bezieht. Sie ist sein Glücksbringer und damit ist auch klar, dass der Mixed Games Experte im Mittelpunkt der zwölften Episode steht.

Die Besetzung bleibt dieses Mal mit WSOP Main Event Champion Greg Merson, Jason Somerville, Danielle Andersen, Tom Schneider, Matt Glantz, David Baker, Gavin Smith und dem Geschäftsmann Gene Drubetskoy im Vergleich zur elften Episode unverändert.

In der Hauptrolle sind dieses Mal Tom Schneider und seine Speck-Jacke. Ja ihr habt richtig gehört, denn mittlerweile hat sich unter den Pros der Aberglaube entwickelt, dass sie dem Träger Glück bringt.

Und so wandert sie von Danielle Anderson zu Gavin Smith. Zum Ende der Show will sogar der Produzent Nollan Dalla die Jacke anziehen.

Das Bacon Jacket
Danielle Anderson schnappt sich das Bacon Jacket von Tom Schneider.

Wo ist die Verbindung zu Poker werdet ihr euch jetzt vielleicht fragen?

Ganz einfach ausgefallene Jackets sind das Markenzeichen von Tom Schneider und er steht dieses Mal im Mittelpunkt.

Schneider gilt als absoluter Experte für Mixed Games. Bei Poker Night in America konnte er bisher aber auch im No-Limit Hold’em mit starkem Spiel überzeugen.

Auch dieses Mal dominiert er den Tisch und ist in eine sehr interessante Hand gegen Jason Somerville verwickelt: Tom hatte aus Early Position mit Q J auf $150 geraist und Jason dahinter mit K K nur bezahlt. Merson, Baker und Drubetskoy callen ebenfalls. Pot: $750

Der Flop bringt Q 3 8 und Schneider Top Pair, woraufhin dieser $400 anspielt. Somerville entscheidet sich sein Slowplay fortzusetzen und flatcallt. Potsize: $1.550

Der Turn 9 ist eine interessante Karte, denn nun sind eine Straight und diverse Two Pair Kombinationen möglich. Tom feuert sofort $1.100, Jason callt. Pot:$3.750

Am River T kommt nun der Flush Draw und verschiedene Straight Draws an. Schneider bettet $1.500 mit der Straight. Jason ist nun in einem ekligen Spot, denn diese Karte gefällt ihm natürlich überhaupt nicht. Die Bet ist allerdings recht klein und nach kurzem Überlegen entscheidet er sich für den Call.

Damit gewinnt Tom Schneider einen schönen Pot.

In dieser Episode gab es noch weitere spannende Hände, aber seht selbst:

Die zwölfte Folge von Poker Night in America:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare