Die zehnte Folge von Poker Night in America

Poker Night in America

In der zehnten Folge von Poker Night in America zieht der Tross weiter ins Maryland Live! Casino. Dies hat auch Auswirkungen auf die Besetzung und neben Gavin Smith, Tom Schneider und Matt Glantz nehmen der WSOP Main Event Champion des Jahres 2012 Greg Merson, Youngster Jason Somerville und Danielle "Dmoongirl" Andersen Platz. Letztere erwischt einen super Kartenlauf und ist gleich zu Beginn in die spektakulärste Hand, die es bisher bei PNIA gab, verwickelt.

Die Macher von Poker Night in America haben es sich zum Ziel gesetzt den Zuschauern die Möglichkeit zu geben große Turnierserien und Cash Games überall in den USA im Fernsehen mitzuverfolgen.

Während die ersten neun Folgen im Turning Stone Resort und Casino aufgezeichnet wurden, zieht der Tross nun weiter in das Maryland Live! Casino.

Das hatte natürlich auch massive Auswirkungen auf das Lineup der $25/$50 Cash Game Partie.

Nur Gavin Smith, Tom Schneider, Matt Glantz und David Baker reisten mit, alle anderen Plätze wurden neu besetzt.

Und zwar mit so interessanten Spielern wie dem WSOP Main Event Champion des Jahres 2012, Greg Merson und dem Bracelet-Gewinner Jason Somerville, der schon fast vier Millionen Dollar bei Liveturnieren gewonnen hat.

Ebenfalls neu mit dabei ist Danielle "Dmoongirl" Andersen, die einigen von euch aus dem Poker-Kultfilm "Bet Raise Fold" bekannt sein dürfte. 

Danielle Andersen
Was für ein Auftakt für Danielle Andersen bei ihrer Premiere bei Poker Night in America!

Sie ist gleich zum Auftakt in die krasseste Hand, die es bisher bei Poker Night in America gab, verwickelt.

Tom Schneider raist aus UTG+1 mit 2 2 auf $125. Danielle wacht im Small Blind mit Pocket Queens auf und reraist auf $500, die Schneider bezahlt.

Die beiden sehen den Actionflop von 5 Q 2, der beiden ein Set bescherrt. Andersen spielt mit Top Set $625 und der "Donkey Bomber" callt nur.

Am Turn kommt mit der Qc die Moneycard schlechthin, denn nicht nur macht sie ihr Danielle Quads, sondern Tom auch das Full House. Andersen checkt, Schneider setzt $1.200 und sie callt. Potsize: $6.725.

Den River 9 checkt sie erneut und Tom bettet $1.900. Danielle geht daraufhin mit ihren verbliebenen $2.625 All-In und Schneider instacallt, nur um die Nuts gezeigt zu bekommen.

Was dür ein Start und Setup für Danielle, die auch im weiteren Verlauf der Episode noch in einige interessante Hände involviert sein wird.

Die zehnte Folge von Poker Night in America:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare