Die zehn besten Pokerbücher aller Zeiten 1: Gus Hansen – Hand für Hand

Share:
6 August 2013, Von: Rainer Vollmar
Geposted in: PokerZeit Blog
Die zehn besten Pokerbücher aller Zeiten 1: Gus Hansen – Hand für Hand

Pokerbücher gibt es viele, doch längst nicht alle halten auch das, was sie versprechen. In unserer zehnteiligen Serie Die zehn besten Pokerbücher aller Zeiten werfen wir noch einmal einen kritischen Blick auf das, was die Pokerliteratur hervorgebracht hat und was wirklich Bestand hat.

Geschafft in unsere Top Ten haben es dabei nicht nur Strategiebücher, sondern auch Erinnerungen. Beginnen wollen wir mit einem bis heute einzigartigen Werk, das irgendwie ein Mix aus beidem ist – Gus Hansens Every Hand Revealed bzw. Hand für Hand.

Hintergrund zum Buch

Heute kaum noch in der Turnierszene aktiv, dafür mittlerweile einer der größten Verlierer im Online-Cashgame war Gus Hansen in den ersten Jahren seiner Pokerkarriere einer der erfolgreichsten Turnierspieler überhaupt.

Das reicht noch heute für den 14. Platz in der All-Time Money List mit Gesamtgewinnen von über 11 Millionen Dollar und zeigt, welche Qualitäten Hansen im Turnierpoker hat(te).

Geradezu legendär und einer seiner größten Triumphe ist der Sieg beim Main Event der Aussie Millions 2007, wo Hansen nicht nur 1,5 Millionen australische Dollar abräumte, sondern sämtliche Hände aufzeichnete, die er im Turnierverlauf spielte.

Das kann man sich durchaus als mühevolle Angelegenheit vorstellen – neben dem anstrengenden Turnier musste  Hansen auch noch etliche Notizen anfertigen, um die Details der Hände festzuhalten.

Ein Turnier – ein Buch

Fast anderthalb Jahre nach seinem Sieg bekam die Pokerwelt dann das Ergebnis zu Gesicht – in Form des Buches  Every Hand Revealed, das ein Vierteljahr danach in Deutschland unter dem Titel Hand für Hand erschien. Und die Pokerwelt war begeistert!

gus hansen 4411
Gus Hansen gewann die Aussie Millions im Jahr 2007.

Wer direkte strategische Hilfe sucht, wird an Hansens Buch wenig Freude haben, da er recht wenig erklärt, kaum Tipps gibt und selten mathematische Berechnungen anstellt.

Doch das Großartige an Every Hand Revealed bzw. Hand für Hand ist die Lebendigkeit von Hansens Beschreibungen und sein augenzwinkernder Humor.

Während der Lektüre der knapp 400 Seiten hat man fast das Gefühl, selbst bei diesem Turnier am Tisch gesessen zu haben. Derart hautnah und situativ emotional beschreibt Hansen das Geschehen.

Hinzu kommt, dass man von Hansens Beschreibungen auch ohne klare strategische Anweisungen als Turnierspieler durchaus profitieren kann.

Sein Buch ist so etwas wie die praktische Einführung in das loose-aggressive Turnierspiel und ein bis heute gültiger Leitfaden, wie man mit einem großen Stack den restlichen Tisch terrorisiert.

Bedeutung & Fazit

Bis heute hat es niemand mehr geschafft, ein auch nur annähernd vergleichbares Buch zu verfassen, das die Entwicklung eines Turniers aus Sicht eines Spielers von den niedrigsten Blind-Stufen bis zum Heads-Up um den Turniersieg nachzeichnet.

Interessant wäre natürlich zu wissen, wie viele Anläufe Hansen genommen hat, ehe es mit einem Sieg (bzw. zumindest einem Finaltisch) geklappt hat, aber das wird die Pokerwelt vermutlich nie erfahren.

Nicht nur aufgrund seiner Singularität nimmt Hansens Buch in der Pokerliteratur einen herausragenden Status ein – sein Buch ist charmant, von der ersten bis zur letzten Seite fesselnd und wohltuend humorvoll.

Aus diesem Grund ist Every Hand Revealed bzw. Hand für Hand ein absolutes Muss für jeden Pokerfan.

Ausgaben:

  • Englische Ausgabe:
  • Gus Hansen – Every Hand Revealed
  • 370 Seiten, Softcover
  • Citadel
  • Ca. €12.-
  • Deutsche Ausgabe:
  • Gus Hansen – Hand für Hand
  • 384 Seiten, Softcover
  • Premium Poker Publishing
  • €19,80

Beide Ausgaben sind im Internet oder Buchhandel beziehbar.

 


Die zehn besten Pokerbücher aller Zeiten:

Share:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare