Die zehn besten Pokerbücher aller Zeiten 6: Miller/Mehta/Flynn – „Pokerstrategien für Internet-Cashgames“

Share:
12 Februar 2014, Von: Rainer Vollmar
Geposted in: PokerZeit Blog
Die zehn besten Pokerbücher aller Zeiten 6: Miller/Mehta/Flynn – „Pokerstrategien für Internet-Cashgames“

Hintergrund zum Buch

Ed Miller
Autor und Spieler Ed Miller.

Die Vorgeschichte zu Pokerstrategien für Internet-Cashgames (Originaltitel: Small Stakes No-Limit Hold’em) ist aus Sicht der Autoren eher unerfreulich.

Unter dem Titel Professional No-Limit Hold’em, Teil 1 war 2007 eine Art Vorstufe dieses Werks erschienen, der zweite Teil kam wegen des Zerwürfnisses der Autoren mit dem amerikanischen Originalverlag Twoplustwo nie heraus.

Aus der Not machten die Autoren eine Tugend und setzten das ursprüngliche geplante zweibändige Werk 2009 neu in einer einbändigen Ausgabe um. Herausgekommen ist ein Buch, das bis heute – also fünf Jahre später – nichts von seiner Gültigkeit eingebüßt hat.

Das Handbuch für fortgeschrittene Spieler

Aus damaliger Sicht behandelt das Buch die richtigen Strategien für Internet-Partien mit Blinds von $1/$2, angesichts der Spielstärkeentwicklung (vor allem online) seitdem kann man aber sagen, dass es heutzutage schon für ambitionierte Spieler auf NL50 oder gar NL25 lohnenswerte Lektüre ist.

Die Autoren widmen sich ausführlich und mit vielen Beispielhänden allen wichtigen Konstellationen, die es beim Cashgame in No-Limit Hold’em zu beachten gilt.

Dazu gehören das Stehlen der Blinds, die Gewinnmaximierung mit guten Händen, das Isolieren schlechter Spieler und der Krieg der Raises. So bekommt der Leser das Rüstzeug mit auf den Weg, das er in der extrem aggressiven Landschaft an Shorthanded-Tischen im Internet braucht.

Konzepte wie die All-In-Schwelle oder die SPR (Stack-Pot-Relation), die bereits in Professional No-Limit Hold’em eingeführt werden, ziehen sich wie ein roter Faden durch das Buch und gehen dem Leser so in Fleisch und Blut über.

Angeführt von Cheftheoretiker Ed Miller, der mit Handanalyse bei No-Limit Hold’em und vor allem Playing the Player zwei weitere wichtige Werke verfasst hat, liefert das Autorentrio ein Kompendium, das bis heute unentbehrliche Grundlage des tight-aggressiven Stils ist.

Der rund 70-seitige Anhang „Höher als 1$/2$“ geht darüber hinaus und bietet einige Sahnestückchen für Spieler, die größere Ambitionen hegen, darunter die Planung großer Bluffs und ausgewogene Setzfolgen.

ft table example
Internet-Cashgames sind profitabel, wenn man die Theorie beherrscht.

Fazit und Beurteilung

Als Grundlagenwerk für fortgeschrittene No-Limit Hold’em-Spieler ist Pokerstrategien für Internet-Cashgames bis heute das unerreichte Maß aller Dinge auf dem Buchmarkt. Hierin findet man alles, was man zum erfolgreichen Pokerspielen braucht – und ein bisschen mehr.

Die Pokertheorie hat sich mit rasender Geschwindigkeit weiter entwickelt, dabei sind viele Spieler auf der Strecke geblieben, doch wer dieses Buch gelesen und verinnerlicht hat, baut auf einem so soliden Fundament auf, dass er auch bei den nächsten Schritten noch mithalten kann.

Miller, Mehta und Flynn sorgen mit Pokerstrategien für Internet-Cashgames für das grundlegende Spielverständnis, auf dem alle ehrgeizigen Spieler mit größerer Erfahrung aufbauen können.

Absolute Anfänger jedoch werden an den Inhalten wenig Freude und vor allem wenig Nutzen haben.

Ausgaben

Englische Ausgabe:

  • Ed Miller, Sunny Mehta, Matt Flynn – Small Stakes No-Limit Hold’em
  • 376 Seiten
  • Dimat Enterprises
  • Ca. €30

Deutsche Ausgabe:

  • Ed Miller, Sunny Mehta, Matt Flynn – Pokerstrategien für Internet-Cashgames
  • 310 Seiten
  • Premium Poker Publishing
  • €29,90

Die zehn besten Pokerbücher aller Zeiten:

Share:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare