Rainer raist – Die (vermutlich) beste WSOP aller Zeiten

George Danzer und Brandon Shack-Harris
George Danzer ist als erster Deutscher WSOP Spieler des Jahres.

Anfang der vergangenen Woche veröffentlichte die World Series of Poker den Terminplan der WSOP 2015. Er ist spektakulär!

Die Bekanntgabe war wie jedes Jahr mit großer Spannung erwartet worden, doch mit diesem Ergebnis hatten sicher die wenigsten gerechnet.

Die WSOP 2015 bringt so viele Neuerungen wie noch nie und könnte damit neue Dimensionen in Sachen Spielerbreite erreichen!

Vor allem zwei Gründe sprechen dafür, dass die WSOP 2015 ein großer Erfolg wird, und sie zeigen, dass das bisher äußerst konservative Management es dieses Jahr mit Innovationen wirklich ernst meint.

Die WSOP ist für mehr Spieler attraktiv

Versuchte der Veranstalter in den vergangenen Jahren der WSOP neuen Schwung zu geben, orientierte er sich eher im Bereich des Spektakels.

Die Einführung des Big One for One Drop-Millionenturniers erfüllte diese Kategorie zweifellos, doch die normalen Pokerspieler hatten von ihm verständlicherweise außer auf dem Fernsehsessel oder als Railbird gar nichts.

Ähnlich sieht es im Bereich der Championships aus. Mit 15 sogenannten $10.000 Championships  – also Wettbewerben, mit denen man einen Weltmeistertitel in einer bestimmten Disziplin erringen kann – wurde im Vorjahr der sportliche Aspekt betont.

Für den Durchschnittsspieler haben diese Turniere aber wenig Reiz, weshalb ihre Beteiligung auch immer recht schwach ausfällt.

Diese Turniere sollen durchaus stattfinden, aber die Einführung weiterer Massenturniere für äußerst erschwingliche Startgelder wie das $565 Colossus-Turnier (Event 5), das $777 Lucky Sevens (Event 66) und das bereits umstrittene Event 64, das bis auf das finale Heads-Up ausschließlich online ausgetragen wird, ist der Schlüssel für eine rosige Zukunft der WSOP.

Solche Turniere ziehen Spielermassen an und sorgen für ein volles Rio. Und sie sorgen dafür, dass es Gewinner gibt, die auch an anderen Turnieren teilnehmen werden.

So kann ein äußerst günstiger Schneeballeffekt eintreten, der nicht nur viele Amateure zur WSOP anlockt, sondern auch mehr Geld in Umlauf bringt.

Doch nicht nur diese Veränderung wird sich positiv auswirken. Auch an die Profis wurde gedacht.

Endlich bessere Strukturen

WSOP 2014

Schon lange und völlig zurecht wurden die Strukturen kritisiert. Bislang erhielt man für sein Startgeld das Dreifache an Chips.

Das hieß, dass man in einem $1.000-Turnier mit 3.000 Chips begann und schon recht bald unter Druck geriet, wenn nichts lief.

Solche Strukturen führen dazu, dass schon am Starttag kräftig ausgesiebt wird und der Glücksfaktor extrem hoch ist.

Die jahrelange Forderung nach besseren Strukturen wurde nun in allen Belangen erfüllt – man erhält in allen normalen Turnierformaten 66 Prozent mehr Chips, was insgesamt mehr Poker und weniger Glück verursacht.

Diese Neuerung wird alle professionellen Spieler erfreuen, da sie auf diese Weise ihrer Spielstärke Geltung verschaffen können, aber auch für alle anderen Spieler bedeutet sie mehr, da längeres Vergnügen.

Neben der generellen Anhebung der Startdotation gibt es die bereits früher eingeführten Monsterstack-Turniere und einige weitere, nicht ganz so spektakuläre Neuerungen wie ein Turnier, bei dem die Hälfte des Feldes ins Preisgeld kommt (Event 55), ein Bounty-Turnier (Event 62) und ein zweitägiges Hyper-Turnier (Event 31), die für Amateure bestens geeignet sind.

Für die Profis wurden das PLO-Highroller-Turnier (Event 60) und das Dealers-Choice-Turnier (Event 67), das mit insgesamt 19 möglichen Varianten ebenfalls neue Maßstäbe setzt.

Insgesamt wurde die Turnierserie also in allen Belangen generalüberholt, um die Spielerrückgänge der letzten Jahre zu stoppen.

Fazit

Die WSOP 2015 wird aller Voraussicht nach ein großes Spektakel werden.

Nach mehreren verpassten Gelegenheiten in den letzten Jahren trug der Veranstalter nun dem Strukturwandel Rechnung und verbesserte die Turnierserie mit insgesamt 68 Events in allen Belangen.

Über den neuen Turnierplan können sich Amateure und Profis gleichermaßen freuen – und das macht ihn so gut!

Und hier geht es zur kompletten Liste der Turniere der WSOP 2015

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare