Daniel Colmans überraschende Antwort auf die harte Kritik seitens der Medien

Daniel Colman

Daniel Colman musste nach seinem Sieg beim Big One for One Drop harrsche Kritik von seiten der Medien einstecken. Der Grund dafür war, dass Colman nach seinem Triumph alle Interviewanfragen verweigerte. Die ganze Pokerwelt wunderte sich über sein Verhalten. Nun bezieht der junge Amerikaner mit einem beeidruckenden Text, der zum Nachdenken anregt und einige Fragen beantwortet, offiziell Stellung.

Wir haben euch ja ausführlich vom großen Triumph von Daniel Colman beim Big One berichtet. Im Anschluss wurde nun Kritik über sein Verhalten seitens der Medien laut.

Ein Redakteur der Las Vegas Sun verhöhnte Colman sogar und bezeichnete ihn als „bockiges Kind“.

Jetzt meldet sich der neue Superstar der Szene, der innerhalb von nur neun Wochen über 17 Millionen Dollar gewonnen hat mit einem beeindruckenden Text zu Wort.

Im 2+2 Forum haben wir einen Post von „mrgr33n13“ entdeckt. Hinter diesem Online-Screenname verbirgt sich niemand geringerer als Daniel Colman.

Das Bemerkenswerte daran ist, dass er darin nicht nur das Positive, sondern auch die Schattenseiten von Poker und der Gesellschaft auf sehr deutliche und direkte Weise anspricht. Dieser Text soll zum Nachdenken anregen und bei uns hat er sein Ziel durchaus erreicht.

Colman beginnt seinen Post mit klaren Worten: „Nur um das klarzustellen, ich schulde der Pokerwelt gar nichts. Ich spiele lange genug, um auch die Schattenseiten dieser Welt zu kennen.“

Zwar erkennt der junge Amerikaner auch an, dass er aufgrund von Poker finanziell enorm profitiert hat und sagt ganz klar, dass er das Spiel und die Strategie dahinter liebt.

Daniel Colman
Daniel Colman scheint sich viele Gedanken über Poker und die Gesellschaft zu machen.

Dann geht es jedoch mit der sozialen Problematik von Poker weiter: „Wenn man die Menschen dazu bringt zu jemandem aufzusehen und nach dem Motto werde reich und vergesse alles andere zu leben, dann entsozialisiert man sie und das ist sehr gut für das herrschende System. Außerdem vergessen die Menschen dadurch um was es im Leben wirklich geht.“

Sehr nachdenkliche Worte eines erst 23-jährigen, die zeigen, dass das Leben eines Poker Pros nicht nur aus Ruhm und Luxus besteht. Noch nie zuvor hat ein Poker Pro, die Schattenseiten seines Berufs und des Spiels, von dem er lebt, auf so deutliche Art und Weise angesprochen.  

Colman scheint sich viele Gedanken zu machen und hat schon jetzt verstanden, dass es im Leben wichtigere Sachen gibt als Poker, auch wenn wir dieses Spiel alle sehr lieben.

Den kompletten Post von Daniel Colman könnt ihr hier nachlesen

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare