Die fünfte Folge von Poker Night in America

Mike Matusow, Shaun Deeb und Matt Glantz bei Poker Night in America

Der Ausraster von Mike Matusow, nachdem ihn Shaun Deeb in der letzten Folge aus Spaß absichtlich geslowrollt hatte, sorgte für viel Aufsehen. Mike hatte den Tisch anschließend verlassen. Nun kehrte Matusow zurück, und jeder war gespannt, was nun passieren würde.

Der Mike Matusow Blow-Up in Folge 4 sorgte endlich für das zuvor vermisste Salz in der Suppe bei Poker Night in America.

Jeder war gespannt, ob Mike „The Mouth“ Matusow nach seinem Ausraster nochmal an den Tisch zurückkehren wird, und falls ja, wie sich das Ganze auf die Dynamik am Tisch auswirken würde.

Mike kehrte zurück und die anderen versuchten ihn zunächst weiter anzustacheln, doch nachdem Matt Glantz erneut stichelte, zeigte ihm Matusow die Grenzen auf: „Lass es gut sein, sonst eskaliert das wieder oder ich werde ihn (gemeint ist Shaun Deeb) am Ende noch richtig hassen.“

Mike Matusow und Shaun Deeb vertragen sich wieder
Der Augenblick, in dem sich Mike Matusow und Shaun Deeb wieder vertrugen.

Danach war Ruhe und als die Tischbesetzung in der zweiten Hälfte der Sendung wechselte, vertrugen sich die beiden Streithähne tatsächlich wieder.

Dann wechselte das Lineup und nur Greg Mueller blieb sitzen. Zu ihm gesellten sich Phil Laak, Layne Flack, David Williams, Eli Elezra, David Baker, Will Faila und Lauren Billings.

Dieses Lineup verspricht für die kommenden Folgen deutlich mehr Action, da nun einige Actionplayer und Gambler mit einer großen Bankroll wie Eli Elezra am Tisch sitzen.

Die fünfte Folge von Poker Night in America könnt ihr euch hier anschauen:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare