Die erste Folge des WSOP Big One for One Drop 2014

WSOP Big One for One Drop 2014

Das Big One for One Drop mit dem unglaublichen Buy-In von einer Million Dollar war das am heißesten erwarteste Pokerturnier des Jahres. Nun ist die erste Folge des Millionenturniers online und sie hält, was sie verspricht. Am Feature Table sitzen u.a. Phil Ivey, Doc Sands, Doug "WGCRider" Polk, Scott Seiver und Daniel Negreanu. Außerdem ist der Deutsche Christoph Vogelsang in einer großen Hand gegen den WSOP Main Event Champion 2012, Greg Merson, zu sehen.

42 Spieler registrierten sich für das Big One for One Drop 2014 und generierten damit einen Preispool von sage und schreibe $37.333.338.

Darunter waren mit Philipp Gruissem, Max Altergott, Tobias Reinkemeier, Igor Kurganov,  Christoph Vogelsang und Niklas Heinecker auch sechs Deutsche, welche wir euch im Vorfeld ja bereits ausführlich vorgestellt haben.

Die Story des Turniers war jedoch die Kontroverse um Daniel Colman, der nach seinem Sieg jegliche Interviews verweigerte und auf die Kritik seitens der Medien im 2+2 Forum wenige Tage später eine überraschende Antwort gab, welche die Pokerwelt in zwei Lager spaltete.

Nun aber zurück zur Pokeraction. Schon die erste gezeigte Hand ist äußerst interresant, denn Phil Ivey foldet Preflop nach der 4-Bet von Doc Sands ohne lange zu überlegen A K.

Dieser Fold sorgte für viel Gesprächsstoff und Ivey erklärte daraufhin via Twitter, warum er so gehandelt hat:

Die spektakulärste Hand des Big One ging ebenfalls bereits um die Welt. Sie zeigt auf dramatische Weise, wie grausam Poker sein kann. Bei noch 19 verbliebenen Spielern bekommt der Amerikaner Connor Drinan A A gedealt. Nach der 4-Bet seines Landsmanns Gary Katz pusht er All-In und dieser snapcallt, denn er hält ebenfalls A A.

Was dann passiert ist einfach nur brutal:

Ohne zu übertreiben, kann man hier wohl von einem der teuersten Bad Beats der Pokergeschichte sprechen. Drinan kann einem einfach nur leid tun, denn mit derselben Hand eine Milllion Dollar zu verlieren, wird ihm wahrscheinlich noch einige Zeit danach zu schaffen gemacht haben.

Die eigentliche Folge ist ebenfalls sehr unterhaltsam, denn sie hat mit guten Laydowns, schönen Moves und dem beschriebenen Bad Beat alles, was Poker so spannend macht.

Wir bitten die schlechte Qualität des Videos zu entschuldigen und werden es austauschen sobald eine bessere Version verfügbar ist:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare