"Die Battle of Malta ist Poker in Reinform" – Gaëlle Garcia Diaz im Interview

18
Gaëlle Garcia Diaz

Gaëlle Garcia Diaz kommt auch dieses Jahr zur Battle of Malta vom 2. bis 7. November 2017. Dieses Mal ist das belgische Model, die auch als Schauspielerin und TV-Moderatorin arbeitet, aber in ganz spezieller Mission unterwegs.

Garcia Diaz fungiert erstmals als Host der Battle of Malta, zuvor hatte sie drei Mal als Spielerin an der Veranstaltung teilgenommen.

Fred Guillemot von PokerListings hat ein spannendes Interview mit der aparten Dame geführt.

PokerListings: Was bedeutet es für Dich, Host der BOM 2017 zu sein?

Gaëlle Garcia Diaz: Ich war schon vorher bei der BOM und habe tolle Erinnerungen an das Event. Das Turnier ist die ideale Kombination aus einem großen Turnier mit viel Preisgeld und der freundlichen Atmosphäre, die ein Low-Buy-In-Turnier mit sich bringt.

Dieses Pokerturnier zu präsentieren, heißt, es genau für Spieler wie mich zu präsentieren. Ich bin kein Profi, ich bin einfach nur in das Spiel verliebt. Das ist ein tolles Gefühl und ich denke, deswegen passt es ganz gut.

PokerListings: Wie hast du die BOM 2014 als Spieler erlebt?

Gaëlle Garcia Diaz: Es war großartig, beim Main Event mitzuspielen. Aber es gilt ein Zitat aus dem Film "Rounders": Wenige Spieler erinnern sich an die großen Pötte, die sie gewonnen haben. Seltsamerweise kann sich aber jeder an die genauen Details der Bad-Beats seiner Karriere erinnern.

Ich denke, das sagt alles darüber aus, wie das Main Event gelaufen ist. (lacht) Ich hatte aber Glück bei einem Side-Event und saß dort an einem tollen Tisch. Wir haben uns gut unterhalten und die Chips flogen in meine Richtung.

diaz 6669
Gaëlle Garcia Diaz

PokerListings: Was Dich dazu gebracht, den Job als Host zu akzeptieren?

Gaëlle Garcia Diaz: Eigentlich musste mich niemand wirklich überzeugen, Turnierdirektorin Ivonne Montealegre hat mich dazu mit so viel Antrieb und Leidenschaft gefragt und das war natürlich auch sehr überzeugend.

PokerListings: Du machst Millionen von Sachen und bist ständig auf dem Sprung, seit 2014 muss also jede Menge passiert sein. Erzählt doch ein bisschen, was du getrieben hast.

Gaëlle Garcia Diaz: Ich bin mir nicht sicher, ob du genug Platz hast, um alles aufzuschreiben. (lacht) Das Wichtigste ist auf jeden Fall, dass ich mich verlobt habe.

Ich bin total aufgeregt und wir sind gerade in ein neues Haus eingezogen, das in der Nähe von Brüssel steht. Wir haben zwei Katzen namens Gilles & Tibalt. Ich habe in letzter Zeit nicht so viel Poker gespielt, dafür habe ich aber viel Zeit in meinen YouTube-Kanal investiert.

Ich arbeite aber auch an einem Geheimprojekt … sozusagen nur für mich selber. Mehr Informationen darüber gibt es bei Instagram oder Twitter.

PokerListings: Wie siehst du den Erfolg der Battle of Malta?

Gaëlle Garcia Diaz: Wenn ich an die Battle of Malta denke, dann sehe ich ein Event vor mir, das Poker in Reinform präsentiert: Poker als Fun-Game, das von hunderten Enthusiasten gespielt wird und einige von ihnen gehen mit viel Cash nach Hause - und jeder hat eine Geschichte zu erzählen.

PokerListings: Auch den ausklingenden Sommer in Malta zu genießen, ist ein Bonus, oder?

Gaëlle Garcia Diaz: Genau. Es macht es ein bisschen einfacher für die, die nur eine Geschichte zu erzählen haben. Sie können die Geschichte dann am Pool bei einem Sundowner zum Besten geben. (lächelt) Ich wäre allerdings lieber am Finaltisch als am Pool.

PokerListings: Die Battle of Malta ist eine sehr entspannte Veranstaltung. Das scheint gut zu Dir zu passen.

Gaëlle Garcia Diaz: Natürlich, ich bin kein Profispieler. Ich spiele, um zu gewinnen aber auch, um Spaß zu haben. Ich kann die vielen tollen Menschen, die ich beim Poker kennengelernt habe, kaum noch zählen und ich hoffe, dass noch viele schöne Momente kommen.

ererwre
Diaz 'sexy side'

PokerListings: Die Rolle des Host nach Kara Scott und Maria Ho zu übernehmen, ist nicht einfach. Was ist am schwersten?

Gaëlle Garcia Diaz: Ich habe viel Respekt für Maria und Kara und für das, was sie für das Turnier getan haben. Ich selber fühle mich vor Kameras sehr wohl, ich habe ja schon viele EPTs und andere Veranstaltungen moderiert. Ich werde sicher nicht den Stil eines anderen kopieren.

PokerListings: Hast Du ein Vorbild?

Gaëlle Garcia Diaz: Im Bereich Poker liebe ich die Art, wie Joe Stapleton moderiert. Er geht mit Spaß an die Sache heran und das macht Poker für viele Anfänger 'begehbar'.

Ich bin auch ein großer Fan von Ellen Degeneres, die immer so natürlich und entspannt rüberkommt. Ich hätte gerne eine Show, wie sie sie hat.

PokerListings: Wirst du auch deine 'sexy side' beim Moderieren einsetzen? Hast du ein paar Tipps, wie man mit der Kamera spielt?

Gaëlle Garcia Diaz: Die Gaëlle, die vor einer Kamera steht, wird immer ein bisschen glamourös sein, ist dabei aber auch nicht übertrieben. Das gehört zum Poker dazu, ein bisschen Las-Vegas-Feeling eben.

Diejenigen, die mit mir am Pokertisch gesessen haben, können bestätigen, dass ich auch sehr entspannt und casual sein kann, also gar nicht das Glamour-Girl, dass man online sieht. Ich bin dann einfach nur das Mädchen von nebenan.

PokerListings: Hast du ein paar Tipps für Leute, die sich auch als Host versuchen wollen?

Gaëlle Garcia Diaz: Mach es, wenn du es liebst und höre nicht auf, deinen Träumen zu folgen. Achte nicht so viel auf die negativen Sachen, die andere über dich sagen. Beherzige aber ehrlich gemeinte Ratschläge.

rgergge
Gaëlle Garcia Diaz

PokerListings: Hast du auch ein paar Überraschungen parat?

Gaëlle Garcia Diaz: Wenn ich die erzählen würde, wäre es ja keine Überraschung mehr. (lächelt)

PokerListings: Bist du darauf vorbereitet, von den BOM-Rittern eskortiert zu werden?

Gaëlle Garcia Diaz: Na klar! Ich will auch, dass sie hinter mir stehen, wenn ich am Pokertisch sitze, um meine Gegner zu ängstigen. (lacht)

PokerListings: Letztes Jahr schlossen drei schwedische Spieler eine Wette ab, dass derjenige, der den Finaltisch erreicht, sich ein Tattoo mit einem Pferd stechen lassen muss. Zwei ließen sich danach tätowieren und einer von ihnen hat das Turnier gewonnen. Würdest Du auch eine solche Wette abschließen? Und welches Tattoo würdest du dir stechen lassen?

Gaëlle Garcia Diaz: Als Gegner würde ich mir Christophe DeMeulder und Jonathan Abdellatif aussuchen. Das Tattoo: Ein kleiner Schmetterling auf einer rosafarbenen Blume für Chris, eine süße Katze mit großen Augen für Jonathan und einen riesigen Drachen für mich selbst!

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare