Der offizielle Zeitplan für die WSOP 2009 steht

Mike Matusow
Was denn, keine Rebuys mehr?

Insgesamt wird die World Series of Poker aus 57 Events bestehen, die über einen Zeitraum von 50 Tagen ausgetragen werden. So gibt es der offizielle Terminplan der WSOP 2009 an, der am Montagmorgen veröffentlicht wurde.

Das abwechslungsreiche Tableau umfasst Events mit Buy-ins von $ 1000,- bis hinauf zum Turnier der Könige, dem $ 50.000,- H.O.R.S.E.

Am 28. Mai findet zur Feier des 40. Jahrestags der WSOP zusätzlich ausnahmsweise ein No Limit Hold'em Event mit $ 40.000,- Buy-in statt.

Wer die $ 40.000,- gerade nicht zur Hand hat, um sich einzukaufen, interessiert sich vielleicht für Harrah's neues $ 1000, No Limit Hold'em „Eröffnungsturnier", das am ersten Wochenende der WSOP ausgetragen wird.

Seit 1989 hat es bei der World Series kein Turnier mehr mit einem so niedrigen Buy-in gegeben (Einladungsturniere und Rebuy-Events ausgenommen).

Auch der Final Table „November Nine" wird beibehalten. Vom 7.-10. November spielen die Finalisten im Rio den endgültigen Sieger des Main Events aus.

Die wichtigsten Fakten:

  • 57 Events werden über 50 Tage hinweg veranstaltet.
  • Es gibt keine Rebuy-Events mehr. Mehrere Beteiligte äußerten die Bedenken, dass professionelle Pokerspieler sich ihr Vracelet mehr oder weniger erkaufen könnten, daher hat Harrah's einstweilig die Einstellung dieser Events verfügt.
  • Zum 40. Geburtstag der WSOP am 28. Mai 2009 findet ein zusätzliches Jubiläumsturnier mit goldenem Siegerbracelet statt. Das Buy-in beträgt passenderweise $ 40.000,-.
  • Am ersten Wochenende der Serie (30./31. Mai) findet quasi als Appetitanreger ein $ 1000 No Limit Hold'em Event statt. Es soll neben dem Main Event das größte Live-Turnier aller Zeiten werden. Man erwartet einen Preispool von annähernd $ 5 Mio.
  • Zu den absoluten Höhepunkten gehört das zum dritten Mal ausgetragene $ 50.000,- H.O.R.S.E. Zu gewinnen gibt es neben dem goldenen Sonderbracelet die Chip-Reese-Gedächtnistrophäe.
  • Insgesamt zehn Turniere werden in zehn Pokervarianten mit $ 10.000 Buy-in gespielt. Bei diesen handelt es sich um die World Championship Events.
  • 35 offene Turniere mit Buy-ins von höchstens $ 2500,- machen das Gros der Serie aus. Unter ihnen befinden sich sieben der beliebten $ 1500,- No Limit Hold'em Events.
  • Zu den neuen Events gehören das 2-7 Single Draw (ohne Rebuys) sowie ein No Limit Hold'em „Triple Chance" Event.
  • Die Ladies, Seniors und Casion Employees Events sind wieder da. Für das Ladies only Event werden $ 1000,- Buy-in fällig, das Turnier wird außerdem zugunsten des Nevada Cancer Institutes ausgetragen.

Auch in diesem Jahr wird der Amazon Room des Rio wieder 50 Tage lang das Zentrum der Pokerwelt sein. Die Ausstattung wurde nicht verändert.

Die Goldbracelet-Turniere beginnen täglich um 12 Uhr bzw. 17 Uhr Pacific Time (9h Differenz). Die Mittagsturniere werden maximal nach zehn einstündigen Levels unter bzw. abgebrochen, die Nachmittagsturniere nach höchstens acht.

Tag 2 der Mittags-Events beginnt jeweils um 14 Uhr, Restart für die Nachmittagsturniere ist um 15 Uhr. An diesem und jedem weiteren Tag werden bis zu zehn Level gespielt oder solange, bis ein Sieger feststeht.

„Egal, ob sie normalerweise zuhause in der Küche spielen oder sich selbst für einen Profi halten, bei der WSOP 2009 wartet in jedem Fall ein sehr bequemer Platz auf Sie", sagte Jeffrey Pollack als Sprecher der WSOP.

„Der Terminplan dieses Jahres ist der abwechslungsreichste, den wir je hatten, und wir freuen uns schon darauf, Spieler aus der ganzen Welt bei der 40. Ausgabe dieser fantastischen Veranstaltung begrüßen zu dürfen."

Ende Februar wird die Registrierung für die WSOP geöffnet. Einige Online-Pokeranbieter veranstalten bereits die ersten Satellites. Hier geht's zum Überblick. Pokerlistings wird wie immer live dabei sein und direkt von den verschiedenen Veranstaltungen berichten.

Den gesamten Terminplan finden Sie unter www.worldseriesofpoker.com.

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare