Der Livestream von der EPT London

Das £4.250 Main Event ist das absolute Highlight der EPT London. 675 Teilnehmer sorgten für einen Preispool von £2.619.000. Der Deutsche Sebastian Pauli geht als massiver Chipleader mit mehr als doppelt so vielen Chips wie der Zweitplatzierte an den Final Table mit zwei früheren EPT Champions. Der starke Artur Koren liegt auf Platz 4 und so stehen die Chancen auf einen deutschen Sieg so gut wie selten zuvor.

Eckdaten EPT London Main Event 2014

Spieler: 8 von 675

Buy-In: £4.250

Preispool: £2.619.000

Siegprämie: £499.700

Der Final Table mit Holecards des EPT London Main Event sollte aus deutscher Sicht äußerst spannend werden, denn der Deutsche Sebastian Pauli ist zu Beginn klarer Chipleader mit mehr als doppelt so vielen Chips wie der Zweitplatzierte Ire Kevin Kileen.

SebastianPaulipsblogNeil Stoddart
Der Deutsche Sebastian Pauli geht als massiver Chipleader an den Final Table.

Somit hat er die besten Chancen auf die Siegprämie in Höhe von £499.700.  

Auch für Artur Koren, der von Platz 4 aus ins Rennen geht, ist noch alles drin.

Allerdings ist die Konkurrenz mit Triple Crown Gewinner Jake Cody, EPT Champion Kevin MacPhee und dem gefährlichen Spanier Pablo Gordillo sehr stark und dementsprechend interessant durfte der Final Table werden.

Alles Weitere zum Main Event der EPT London 

Die Chipcounts zu Beginn des Final Tables:

  • 1. Sebastian Pauli, D, 6.130.000 Chips
  • 2. Kevin Killeen, IRL, 2.470.000
  • 3. Kevin MacPhee, USA, 2.430.000
  • 4. Artur Koren, D, 2.420.000
  • 5. Jonathan Bensadhoun, F, 2.340.000
  • 6. Jake Cody, ENG, 2.156.000
  • 7. Jakub Mroczek, PL, 1.325.000
  • 8. Pablo Gordillo, SP, 975.000
Die Payouts:
  1. £499.700
  2. £308.500
  3. £220.500
  4. £168.900
  5. £133.800
  6. £104.200
  7. £75.900
  8. £51.900
  9. £41.100

Der deutsche Livestream:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare