Devilfish – „Stellt eure Laptops in die Ecke und geht raus“

David Devilfish Ulliott 2013 WSOP EuropeEV0710K NLH Main EventDay 2Giron8JG2225
Eigentlich bin ich doch ein Glückspilz.

Ein Bad Boy der Szene wird sesshaft und überrascht mit quasi-philosophischen Einsichten.

Dave Ulliott hat viele Spitznamen, „Devilfish“ ist da nur der bekannteste. die anderen sind meist nicht so nett.

Der Mann aus Nordengland ist in vielerlei Hinsicht ein Symbol für die Entwicklung von Poker in Europa.

Als Jugendlicher war der Nordengländer Mitglied in einer Straßengang. Er verlor seinen Ausbildungsplatz, weil er auf der Rennbahn herumhing und sein Geld verwettete.

Er war Safeknacker, als Gleichaltrige versuchten, ihr Abitur zu machen. Als er einmal 5000 Pfund bei einem Buchmacher verlor, stahl er dessen Safe und brachte ihn in einem Kinderwagen nach Hause.

Nachdem er gefasst worden war, verbrachte er zwei Monate seiner Strafe in Isolationshaft. Später plante er mit einem Kumpel einen Bankraub, doch am Tag der Ausführung wurde der Komplize wegen eines anderen Delikts festgenommen.

Das war 1993. Seitdem sind von Ulliott keine Straftaten mehr bekannt.

dave ulliott Devilfish Pressrelease
Das alte Image des Devilfish - "alle sahen aus wie ich."

Poker lernte er von seinen Eltern, schon im Kindesalter. Die ersten Jahre spielte er in illegalen Hinterzimmer-Clubs, und er versäumte es nie, eine Waffe mitzunehmen. „Eine geile Zeit“, erinnert er sich heute etwas wehmütig.

Sein Bankroll-Management sah so aus:

Im Jahr 1997 fuhr Ulliott mit $200.000 zur WSOP nach Las Vegas, seiner kompletten Bankroll. Er verlor das gesamte Geld, lieh sich weitere $70.000 von Freunden und verlor auch diese (das Geld UND einige der Freunde).

Dann kratzte er die letzten $2000 für ein PLHE Event zusammen, gewann es im Heads-up Chris Truby und kassierte $180.310.

Danach spielte er mehrere Heads-up Omaha Sessions und verließ Las Vegas schließlich mit $700.000 Profit. Seitdem gilt er als bester PLO-Spieler Europas.

„Ich war einfach mit den falschen Leuten zusammen“, sagt er heute über seine Jugend. „Aber es war eine gute Vorbereitung auf das, was später noch kommen sollte.“

In diesem Jahr wurde er wieder Vater. Es dürfte so ungefähr das achte Kind sein, zumindest offiziell, von mindestens der dritten Frau.

Shane WarnerDavid Davilfish Ulliott2013 WSOP EuropeEV063K PLO Mixed MaxFinal TableGiron8JG1530
Ulliott und Warne - "was soll's, ist doch nur Poker."

Auf Partys geht der Devilfish nicht mehr so oft. Er versucht, sein Image zu ändern. Dunkle Sonnenbrillen sind passé, genauso wie das nch hinten gegelte Haar, seit er bei einer Party in Los Angeles das Gefühl bekam, dass alle so aussahen wie er.

Das lose Mundwerk ist jedoch geblieben.

„Als ich vor vielleicht zwei Jahren am Finaltisch eines Turniers mit einem Haufen junger Skandinavier saß, kam ein Kamerateam zu mir und fragte mich, was ich von den Jungs halte.

Ich sagte: ‚Ich kann besser kämpfen, denken, spielen, singen, saufen, f***en und habe mehr Schmuck als sie‘*. Das fiel mir so spontan ein“, grinst der Devilfish und freut sich diebisch über seine eigenen Worte.

Dann wird er aber doch ernst: „Diese Jungs stehen mit ihrem Kaffee in der Pause neben einem an der Theke, und alles, worüber sie reden, sind 3-Bets, 4-Bets, 6-Bets usw. Das ist alles, was sie interessiert. Das ist ihr Leben.

Die sollten manchmal einfach was ganz Anderes machen. Das Leben zieht ziemlich schnell an einem vorbei. Sie sollten ihre Laptops in die Ecke stellen und ein bisschen leben.

Der Grund dafür, warum diese Jungs keine guten Geschichten erzählen können ist, dass sie keine erlebt haben.

dave ulliott devilfish
Besser im Saufen, Spielen, Singen, F****n usw.

Gute Geschichten können durchaus schlechte Erfahrungen beinhalten. Ich habe Gefängnis und Isolationshaft erlebt, und wenn ich darauf heute zurückblicke, dann kann ich doch gar kein schlechtes Leben haben.

Wenn man sowas durchmacht, fragt man sich später doch  nicht mehr, ob man jetzt Chips verliert oder so ein Zeug. Vor einer Weile saß mit dem Cricket-Spieler Shane Warne. Als er meine Könige mit seinen Damen geknackt hatte, entschuldigte er sich, und ich sagte was soll’s, ist doch nur Poker.

Selbst jemand wie Phil Hellmuth hat, soweit ich weiß, nie in einer wirklich beschissenen Situation gesteckt, aus der er wieder herauskommen musste.

Aber wenn ich mich heute ansehe, dann denke ich, ich bin doch ein Glückspilz. Verstehen Sie?“

*Das Originalzitat von Ulliott ist nur bedingt übersetzbar. Das Original hören Sie in unserem Interview.

Dave Ulliott - ein wildes Leben


 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare