Das erste Mal im Casino Teil 2: Am Tisch

The field
Wer ist dran?

Im zweiten Teil dieses Artikels wenden wir uns einigen grundlegenden Verhaltensregeln für Anfänger am Tisch zu.

Wie ich im ersten Teil bereits erwähnt habe, lässt man sich bei seinem ersten Besuch in einem Casino in Las Vegas schnell beeindrucken. Es herrscht jede Menge Trubel.

Wenn Sie sich aber einfach ein paar Minuten Zeit nehmen, bevor Sie sich hinsetzen, legt sich die Aufregung schnell. Sitzen Sie dann erst einmal am Tisch, beherzigen Sie die folgenden Hinweise:

Am Tisch

1) Der Blind Post. Normalerweise muss man einen Big Blind setzen, um in die Partie einzusteigen, wenn man nicht gerade zufällig sowieso in den Big Blind gesetzt wird. Allerdings haben nicht alle Casinos diese Regel, also zögern Sie nicht, den Dealer zu fragen, falls Sie sich nicht sicher sind.

Wenn der Big Blind sowieso schon auf Siezuwandert, sparen Sie sich den Einsatz und warten Sie, bis Sie den Big Blind halten. Von da an läuft alles genauso, wie Sie es von Ihren anderen Turnieren kennen, abgesehen davon, dass Ihnen hier ein ausgebildeter Dealer zur Verfügung steht.

2) Sagen Sie Ihre Aktion grundsätzlich an. Das vereinfacht das Spiel für Sie und Ihre Mitspieler. Es kommt häufig zu problematischen Situationen, die man leicht vermeiden könnte, wenn jeder einfach klare Ansagen machen würde. Also gewöhnen Sie sich das am besten gleich an.

Bei einem Call sagen Sie „Call", bei einem Raise sagen Sie „Raise" an, nennen dann die Summe und schieben dann erst Ihre Chips in die Mitte, bei einem Fold sagen Sie einfach „Fold".

Wenn Sie Ihre Aktion ansagen, vermeiden Sie auch, einer String Bet verdächtigt zu werden. (Eine String Bet liegt dann vor, wenn Sie setzen oder raisen wollen und erst einen Teil Ihrer Chips setzen, dann aber noch einmal in den Chipstapel greifen, um weitere Chips zu setzen. Das ist nicht erlaubt, und nur der erste Einsatz wird offiziell gezählt.)

3) Legen Sie Ihre Karten immer sichtbar vor Ihren Stack und schützen Sie sie mit einem Chip. Damit weiß jeder am Tisch, dass Sie noch in der Hand sind. Der Chip, der auf Ihren Karten liegt, schützt Ihre Hand. Wenn ein Spieler seine Hand in den Muck wirft und die Karten versehentlich auf Ihre wirft, ist Ihre Hand tot, wenn sie nicht geschützt wird. Da gibt es keine Diskussion.

Ebenso gilt, dass Ihre Hand tot ist, wenn Sie z. B. auf Platz 1 oder 10 sitzen und der Dealer Ihre ungeschützte Hand versehentlich in den Muck wirft. Deshalb sollten Sie Ihre Karten immer immer immer schützen. Sie müssen übrigens keinen Chip benutzen, genauso gut ist ein Glücksbringer, ein Fossil oder ein Plastikhai (siehe Greg Raymer und Humberto Brenes).

Shortstack
Übersichtlichkeit hilft.

4) Verfolgen Sie den Spielverlauf. Beobachten Sie immer, was passiert. Seien Sie nicht derjenige am Tisch, der nie weiß, wer gerade an der Reihe ist. Der Dealer wird den entsprechenden Dealer darauf aufmerksam machen, also seien Sie bereit, wenn es soweit ist.

5) Ordnen Sie Ihre Chips in Stapeln von 20 Stück an. Das macht das Setzen einfacher. 20 $1-Chips sind $20, 20 $5-Chips sind $100. 20-er Stapel machen das Spiel flüssiger.

6) Warten Sie, bis Sie den Pot erhalten haben, bevor Sie Ihre Karten hergeben. So mancher Spieler hat seine Karten im Bewusstsein des Sieges schon in die Mitte geworfen und musste dann erkennen, dass noch jemand eine Live-Hand hielt.

In einer solchen Situation wird der Pot demjenigen Spieler zugesprochen, der die letzte Live-Hand hält. Geben Sie Ihre Karten also niemals her, bevor Sie den Pot bekommen haben, selbst dann nicht, wenn der Dealer Sie danach fragt. Antworten Sie stattdessen: „Sie kriegen die Karten im Tausch gegen den Pot."

7) Zögern Sie nicht, zu fragen. Wenn Sie eine Frage stellen, heißt das nicht für den ganzen Tisch, dass Sie ein Fisch sind. Wenn Sie nicht wissen, wie ein Casino eine bestimmte Situation behandelt, fragen Sie den Dealer, den Pokermanager oder wen auch immer.

Denken Sie daran, es ist ganz normal, sich ein bisschen eingeschüchtert zu fühlen, wenn man zum ersten Mal im Casino spielt. Lassen Sie sich dadurch nicht beunruhigen. Es ist immer noch dasselbe Spiel. Finden Sie ins Spiel, konzentrieren Sie sich auf gutes, solides Poker, und schon bald wird Sie das Drumherum nicht mehr stören.

Haben Sie sich erst einmal akklimatisiert, können Sie den Krach und die Lichter ignorieren und sich der Schönheit von Casino-Poker ergeben. Es ist nicht viel schwieriger als einem Kind den Lutscher zu stehlen.

Also, viel Glück an den Tischen!

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare