Daniel Negreanu: Rebuys sind unfair

Daniel Negreanu
Daniel Negreanu exklusiv über die WSOP, Rebuys und Phil Hellmuth.

Mit 48 Rebuys im WSOP $ 1000,- NL Hold'em Event von 2006 hält Daniel Negreanu noch immer den Rekord für die meisten Rebuys. Umso mehr erstaunt, was er angesichts des neuen Terminplans für die WSOP 2009 über Rebuy-Turniere zu sagen hat.

„Ich halte nicht nur den Rebuy-Rekord, ich glaube, ich bin auch Zweiter, Dritter und Vierter", gab Negreanu gegenüber PokerListings zu.

„Trotz war ich entschieden dafür, sie abzuschaffen, und zwar nicht, um selbst Geld zu sparen. Wenn ein WSOP-Bracelet ausgespielt wird, sollte jeder dieselbe Chance haben, es zu gewinnen. Dabei darf es keine Rolle spielen, wie dick die Geldbörsen der Spieler sind."

Im Jahr 2008 standen noch zwei $1k NL Hold'em, ein $5k 2-7 Triple Draw sowie ein $5k und ein $1,5k PL Omaha als Rebuy-Turniere auf dem Programm. Von den 57 Events dieses Jahres ist jedoch kein einziges mehr als Rebuy ausgeschrieben.

Nachdem Layne Flack im Jahr 2007 insgesamt $ 33.000 ausgab, um in dem $1,5k PL Omaha Rebuy-Turnier zu bleiben, das er dann letztlich auch gewann (Preisgeld $ 577.725), wurden erste kritische Stimmen laut. Manche Turniere der WSOP seien so angelegt, dass Spieler sich das Bracelet praktisch erkaufen könnten.

Auch renommierte Spieler/innen wie Annie Duke wenden sich gegen Rebuys. Dass manche Teilnehmer sich vor dem Flop darauf einigen, all-in zu gehen, grenze mithin an Kollusion.

Negreanu ist zwar in beiden Punkten anderer Meinung, sieht aber als Mitglied des WSOP-Beratungskomitees dennoch ausreichend Gründe für die Abschaffung der Rebuy-Turniere.

„Bei Rebuy-Turnieren haben die Spieler, die bereit sind, mehr Geld zu investieren, einfach unbestreitbare Vorteile", erklärte Negreanu.

„Eigentlich bin ich einer von diesen, denn ich bin immer bereit, viel zu investieren. Ich bin mir aber bewusst, dass das unfair ist, und das möchte ich nicht sein. Auch wenn ich mich wiederhole: Ich stelle das Wohl von Poker grundsätzlich über mein persönliches."

Besonders erfreut zeigte sich Negreanu über die einmalige Austragung des $40k Jubiläumsturniers zur Feier des 40. Geburtstags der WSOP, bei dem es ein goldenes Bracelet zu gewinnen gibt.

„Das wird sehr interessant", vermutet Negreanu. „Die Struktur ist zwar noch nicht veröffentlicht worden, Aber ich glaube, dass man hier nicht den Fehler machen wird, der bei Poker ständig passiert. Denken Sie nur an die High-Roller-Events in Europa, die als Zwei-Tages-Turniere ausgetragen wurden.

Mit Sicherheit sind die besten Spieler der Welt dabei, aber das Ganze ist doch ein Würfelspiel. Hier wird das Turnier auf vier Tage ausgedehnt. Das Feld wird nur 250 bis 300 Spieler groß sein, und damit wird es unmöglich, zu gewinnen, nur weil man ein bisschen Glück hat."

Negreanu legte sich im Übrigen fest, dass der Spieler, der bisher am meisten Bracelets überhaupt gewann, in diesen Event nichts zu erwarten hat.

Phil Hellmuth
Deklassiert? Phil Hellmuth.

„Das Verhältnis von Profis zu Amateuren oder guten Spielern wird wahrscheinlich bei 7:1 oder 6:1 liegen, und damit wird es für Hellmuth unmöglich, zu gewinnen", erläuterte Negreanu. „Dafür benötigt man ganz andere Qualitäten als die, die Phil besitzt."

„Er ist sehr gut darin, schwache Spieler in großen Teilnehmerfeldern auszunehmen und deren Fehler auszunutzen, aber mit den wirklich guten und den ganzen großartigen Nachwuchsspielern wird er mit seinem traditionellen Stil nicht mithalten können. Meiner Meinung nach wird er dort deklassiert."

Zu den Events, die Hellmuth in diesem Jahr spielen wird, gab Negreanu keinen Kommentar ab, er selbst wird sich wohl auf die $10k World Championship Events und Limit Events konzentrieren, während er die zahlreichen „langweiligen Pre-Flop-All-in-Events" lieber meidet. Sein Ziel wird sein, das eine oder andere Bracelet zu gewinnen und den begehrten Titel „Spieler des Jahres" zu erhalten.

„Ich habe noch nie mehr als ein Bracelet pro Jahr gewonnen, aber in diesem Jahr werde ich es versuchen", sagte er dazu. „Ich bin in der besten körperlichen Verfassung meines Lebens - ich habe einen Personal Trainer engagiert und fühle mich hervorragend. Mehrfacher Bracelet-Sieger zu werden, ist mein Ziel, und vor allem ein Sieg beim $50k H.O.R.S.E. Dieses Bracelet ist das Wichtigste von allen und mein größter Traum."

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare