Deutscher Sieg bei CAPT in Velden

CAPT VElden 2013
Elmo - der Gewinner des Jahres 2013.

Die CAPT Velden war mal wieder ein voller Erfolg und glänzte die ganze Woche über mit einer hohen Beteiligung. Den krönenden Abschluss bildete das €2000 Main Event, bei dem mit 273 Entries ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt werden konnte. Am Ende setzte sich der Deutsche Elmo durch und nahm stolze €120.600 mit nach Hause.

Der erste Tag setzt neue Maßstäbe

Der erste Tag des CAPT Velden Main Events übertraf alle Erwartungen. 217 Spieler fanden sich an den Tischen ein und 56 von ihnen machten von der Möglichkeit der Second Chance Gebrauch. So kam man auf 273 Entries, was absoluten Rekord für ein CAPT Main Event bedeutete.

Der Preispool war mit satten €502.320 prall gefüllt, und trotz 50.000 Chips und 60-minütigen Levels ging es von Beginn an heftig zur Sache. Als die Uhr nach acht gespielten Levels gestoppt wurde war das Feld mit 137 verbleibenden Spieler bereits mehr als halbiert.

In Führung lag zu diesem Zeitpunkt der Italiener Michele Limongi mit 371.600, gefolgt vom Schweizer Simon Boss (333.300) und dem Deutschen Leon (314.200).

Harry Casagrande dominiert am zweiten Tag

137 Spieler durften an Tag 2 wiederkommen und unter ihnen waren mit Bracelet-Gewinner Nikolaus Teichert, Jan-Peter Jachtmann, Marco Liesy, Jan Collado, Alex Rettenbacher, Fabio Breitfuss und Harry Casagrande noch zahlreiche bekannte Gesichter.

harry casagrande
Cool - Harry Casagrande.

Letzterer war an diesem Tag nicht zu stoppen, knackte als Einziger die eine-Million-Chipmarke und konnte sich dadurch schon recht deutlich vom restlichen Feld absetzen.

Elmos Tag

Am dritten Tag wurde dann die Besetzung für den Final Table gesucht, doch zunächst stand der Kampf um die 27 bezahlten Plätze an. Das Geld war bereits zum Greifen nah, aber sowohl Jan-Peter Jachtmann, als auch Torsten Brinkmann und Simon Mertlitsch mussten mit leeren Händen nach Hause gehen.

Die Bubble platzte als der Litauer Drasutis Namontis auf einem Board von 3 9 K 2 5 das All-In von Johannsi mit #Kx#Qx callte. Johannsi drehte A K um, und die verbliebenen 27 Spieler hatten schon mindestens €5500 sicher.

Anschließend ging es mit riesen Schritten Richtung Final Table. Auf dem Weg dahin scheiterten so bakannte Namen wie Nikolaus Teichert, Marco Liesy und Jan Collado.

Dann kam es zu einer spektakulären Hand zwischen Elmo und Harry Casagrande. Auf einem Board von 5 3 7 8 7 ging Harry All-In und Elmo callte nach kurzem Überlegen mit den Assen.

Er hatte Harry erwischt, denn dieser zeigte J T für einen totalen Bluff. Damit war der Finaltisch gefunden und Casagrande, der noch als Chipleader in den Tag gegangen war, musste sich mit Platz 10 und €10.800 begnügen.

velden
Beliebt wie noch nie - das Casino Velden.

Elmo baute seine Führung dadurch aus und stapelte nun fast dreimal so viele Chips vor sich wie der Zweitplatzierte Severin Schleser.

Elmo gewinnt nach einem Deal

Elmo konnte seine Führung am Finaltag behaupten, bis noch drei Spieler im Turnier waren. Dann kam die Zeit des Fabio Breitfuss, erst verdoppelte er gegen The Rock, danach gewann er zwei große Pötte gegen Elmo und übernahm damit den Chiplead.

Nachdem Elmo The Rock mit Pocket 10s gegen dessen Pocket 7s eliminieren konnte waren wir im Heads-Up.

Fabio lag immer noch in Führung und so einigten sich die beiden auf einen Deal und darauf, dass nur noch €15.000 ausgespielt werden. Im Heads-up wendete sich das Blatt. Zunächst gewann Elmo einen Riesenpot mit einer Straight gegen das Set von Fabio und dann kam es zur entscheidenden Hand.

Auf einem Board von T A 4 9 A gingen alle Chips in die Mitte und Fabio zeigte Q 9 für das Full House, musste sich jedoch A 3 von Elmo zum höheren Full House geschlagen geben und somit stand Letzterer als offizieller Sieger des CAPT Main Events fest.

Hier noch einmal das Endergebnis auf einen Blick:

Platz

Name

Nation

Preisgeld

1

Elmo

GER

€ 120.600

2

Fabio Breitfuss

AUT

€ 74.300

3

The Rock

CHE

€ 50.200

4

Severin Schleser

AUT

€ 35.700

5

Alexander Rettenbacher

AUT

€ 27.600

6

Mario Walkner

AUT

€ 22.600

7

Leon

GER

€ 18.800

8

Gerald Kattnig

AUT

€ 15.800

9

Wolfgang Simperl

AUT

€ 12.920

 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare