CAPT Innsbruck: Willi Führer verteidigt seinen Titel

Stuchly Fhrer Steger

Als erstem Spieler überhaupt ist es Willi Führer gelungen, zwei CAPT Main Events zu gewinnen und seinen Titel zu verteidigen. Er setzte sich im Heads-Up gegen Leon Tsoukernik durch. Für seinen Sieg nahm er die stolze Summe von €45.030 mit nach Hause.

Insgesamt 79 Spieler fanden sich am Samstag im Casino Innsbruck ein und sorgten für einen Preispool von €158.000. Damit blieb man zwar deutlich hinter den Erwartungen zurück, dafür war das Teilnehmerfeld aber sehr stark besetzt. Mit Julian Herold, Marvin Rettenmaier, Heinz Kamutzki, Michael Keiner, Benjamin Kang, Jan-Peter Jachtmann, Markus Lehmann, Harry Casagrande, Ivo Donev und Erich Kollmann waren zudem viele bekannte Gesichter anwesend.

Der Mann des Tages war King’s Casino Besitzer, Leon Tsoukernik. Er erwischte einen unglaublichen Lauf und fiel vor allem durch seine äußerst loose Spielweise auf. Kurz vor Ende des Tages callte er das All-in von drei Spielern vor ihm mit 9 6! Seine Gegner drehten A K, A K und A Q um, und das Board brachte mit 4 T 5 Q 3 den Flush und einen riesen Pot für Leon. Mit 188.100 Chips lag er nach Tag 1 doch recht klar in Führung, gefolgt von Nenad Markovic (2./144.000) und Willi Führer (3./86.200).

20 Spieler durften am nächsten Tag wiederkommen, und acht Plätze wurden bezahlt. Unter ihnen waren mit Markus Lehmann, Jan-Peter Jachtmann, Ivo Donev und Erich Kollmann auch noch einige Stars der Szene. Letzterer peilte seinen vierten CAPT Final Table in Folge an, scheiterte doch bereits kurz nach Beginn des Tages mit A#9# an A T von Reinhard Dersch. Wenig später folgten ihm Markus Lehmann und Ivo Donev an die Rails.

Es ging Schlag auf Schlag und so dauert es auch nicht lange, bis der Final Table besetzt war. Von den zehn verbleibenden Spielern sollten jedoch noch zwei weitere leer ausgehen. Nun wurde das Tempo deutlich langsamer und es sollte geschlagene vier Stunden dauern, bis die Bubble platzte. Davide Slanzi war der Letzte, der das Turnier ohne Geld verlassen musste.

casino innsbruck
Das Casino in Innsbruck.

Anschließend verabschiedeten sich nacheinander Stefano Bertoldi, Reinhard Dersch, Daniel Lackner und Jan Jachtmann.

Mit vier Spielern am Tisch drehte Leon richtig auf. Zunächst eliminierte er Nenad Markovic, bevor er Ömer Kaya nach Hause schickte.

Ins Heads-Up ging es mit einer 10 zu 1 Führung für Leon und alles sah nach einer klaren Angelegenheit aus. Doch Willi gab nicht auf und kämpfte sich Schritt für Schritt zurück. Nachdem er dreimal hintereinander verdoppeln konnte, hatte sich das Blatt gewendet. In der entscheidenden Hand pushte Leon mit A 4 All-in und Willi callte mit A T. Das Board Q 8 4 T 6 änderte nichts und der Österreicher konnte seinen Titel erfolgreich verteidigen.

Die CAPT macht nun in eine kleine Pause, bevor es vom 9. bis 17. Juli in Velden weitergeht.

Alle Payouts auf einen Blick:

Platz

Name

Preisgeld

1

Willi Führer

€ 45.030

2

Leon Tsoukernik

€ 33.020

3

Ömer Kaya

€ 24.020

4

Nenad Markovic

€ 16.510

5

Jan Jachtmann

€ 12.010

6

Daniel Lackner

€ 9.010

7

Reinhard Dersch

€ 6.000

8

Stefano Bertoldi

€ 4.500

- Lars Liedtke

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare