Bryn Kenney prescht mit viel Glück zum €1,8-Millionen-Sieg!

Kenney Glueck ohne Ende PSC
Kenney hat Glück ohne Ende!

Selten hat ein Spieler einen Finaltag so dominiert wie Bryn Kenney beim €100k Super Highroller in Monte Carlo. Er nahm einen Spieler nach dem anderen vom Tisch und kassierte am Ende satte 1.784.500 Euro Prämie. Die Deutschen Ole Schemion und Steffen Sontheimer nahmen Platz 5 und 6 und machten ebenfalls fette Beute.

So begann das Finale

Beim PokerStars Championship Monte Carlo €100k Super Highroller machten 47 Spieler mit, das €100k-Buy-In wurde wegen der Re-Entries aber 61 Mal gezahlt. Es ging damit um fast 6 Millionen Euro Gesamtpreisgeld.

isaac haxton 2
Haxton bubbelt

In den letzten Tag des Events gingen noch neun Überlebende. Da aber nur acht Plätze bezahlt wurden, war man direkt in der spannenden Bubble-Phase.

Isaac Haxton aus den USA war dann der unglückliche Bubble-Boy, er ging als letzter Spieler ohne Geld nach Hause. Das Turnier brachte ihm einen Verlust von 200.000 Euro, da er sich zwei Mal eingekauft hatte.

Es ging weiter und zunächst übernahm der Russe Viacheslav Buldygin die Rolle des Rausschmeißers. Sam Greenwood und Martin Kabrhel wurden von ihm gebustet und er wurde so zum Führenden.

Sontheimer und Schemion scheitern am späteren Sieger

Ole Schemion2
Ole Schemion

Dann versuchte sich Bryn Kenney erfolgreich als Henker und sorgte für die Exits der beiden verbliebenen Deutschen im Turnier. Steffen Sontheimer lief mit A6 in Pocket-Aces von Kenney, bustete und bekam für Platz 6 immerhin 380.700 Euro.

Ole Schemion war danach dran, er callte ein All-in von Kenney mit QQ und verlor unglücklich gegen dessen A9. Kenney bekam auf dem River eine Straight und so war Schemion auf Platz 5 für 487.715 Euro draußen.

Allerdings kann Schemion sich über eine halbe Million Euro nicht wirklich beklagen, vor allem da er hier schon das Auftaktevent für über 270.000 Euro gewann und letztes Jahr bei der EPT in Monaco über 2,5 Millionen Euro mitnahm.

Millionen-Sieg für Kenney

Es ging weiter und nachdem David Peters und Daniel Dvoress an die Rail geschickt wurden, konnte das End-Duell Bryn Kenney vs. Viacheslav Buldygin beginnen.

Bryn Kenney hatte zu Beginn eine überragende 5 zu 1 Führung und beendete das Turnier dann auch genauso, wie er den ganzen Tag aufgetreten war: Mit 22 war Kenney gegen KQ seines russischen Widersachers unterwegs und gewann mit einem Set. Herzlichen Glückwunsch!

Ergebnis PSC Monte Carlo €100k Super Highroller

  1. Bryn Kenney, USA, €1,784,500
  2. Viacheslav Buldygin, Russia, €1,290,800
  3. Daniel Dvoress, Canada, €832,800
  4. David Peters, USA, €630,600
  5. Ole Schemion, Germany, €487,715
  6. Steffen Sontheimer, Germany, €380,700
  7. Martin Kabrhel, Czech Republic, €303,350
  8. Sam Greenwood, Canada, €237,950

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare