B.O. Poker Classic - Lukas Przybyla gewinnt!

Matthew Stout

Das Casino Bad Oeynhausen stand Kopf: Bei der B.O. Poker Classic kämpften 187 Teilnehmer um das Preisgeld in Höhe von 37.400 Euro.

Am Ende stand nach einem richtigen Finalmarathon Lukas Przybyla um 6 Uhr morgens als Sieger fest. Bis dahin dauerte es jedoch über 20 Stunden! Für seine tolle Leistung nahm Lukas 12.000 Euro entgegen. Die Plätze Zwei und Drei gingen an Nicolai Slotty und Jens Anskohl.

Nach den beiden Vorrunden sind noch 44 Teilnehmer der gestarteten 187 Pokeraner übriggeblieben. Für Sie sollte es bei einem Einsatz (Buy-In) von 200 Euro nochmal um das große Geld gehen. Immerhin winkten dem Gewinner 12.000 Euro. Nicht ganz so glücklich verlief indes das Turnier für Sascha Isensee. Er schied als Zwanzigster aus und ging damit glücklos nach Hause! Er durfte sich nur mit dem Titel „Bubbleträger des Tages" trösten.

Besser verlief es für die anderen Finalisten vor ihm. Sie standen im Geld und teilten sich die 37.400 Euro wie folgt auf:

Platz Name Preisgeld
1. Przybyla Lukas 12.000 €
2. Slotty Nicolai 6.500 €
3. Anskohl Jens 4.000 €
4. Agelidis Georgios 3.000 €
5. Klein David 2.300 €
6. Sahin Hakan 1.850 €
7. Jacobi Hanns-Peter 1.400 €
8. Brinkmann Martin 1.000 €
9. Pantaleo Giuseppe 700 €
10. Lewis David 700 €
11. Peisert Jörg 600 €
12. Schorfheide Jonas 600 €
13. Gierhold Alfons 500 €
14. Karras Volker 500 €
15. Quadrizus Heinrich 400 €
16. Dubbert Sascha 400 €
17. Liemke Thomas 350 €
18. Kruse Simon 300 €
19. Hoffmeyer Christian 300 €
20. Isensee Sascha -

Die Spieler gingen fair miteinander um und hatten bei dem Pokerturnier viel Spaß. Nicht umsonst haben sich viele Teilnehmer aus ganz Deutschland und den umliegenden Ländern schon für das nächste B.O. Poker Classic im Casino Bad Oeynhausen angemeldet. Vom 10. bis 12. Juli wird das Hauptturnier gehen, vorher startet erneut ein Warm-Up.

Auch die Zuschauer und der Kommentator waren von dem Turnier angetan. „Die Spielerqualität bei unserem Deep Stack-Format ist erstklassig, kaum einer, der hier auf gut Glück spielt. Das war Poker allererster Güte", kommentierte Werner Horstmann das Event.

Diskutieren Sie diesen Artikel auch in unserer Pokerspielerzone.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare