Ein Jahr Spielbank Berlin am Fernsehturm - offenbar auf Erfolgskurs

Share:
3 Februar 2014, Von: Rainer Gottlieb
Geposted in: PokerZeit Blog
Ein Jahr Spielbank Berlin am Fernsehturm - offenbar auf Erfolgskurs

Zum 1. Februar  2014 präsentiert sich die Spielbank am Fernsehturm fröhlich und bunt dekoriert mit Luftschlangen, Girlanden, Sektflaschen, vielen Ballons, bei denen ein Typus besonders auffällt: eine alles dominierende „1“.

- von Rainer Gottlieb

Ein Buffet mit Rustikalem und Süßem ist aufgebaut. Die Spielbank begrüßt ihre Gäste zum „Einjährigen“, denn vor genau einem Jahr, zum 1. Februar 2013 nahm die Spielbank Berlin am Fernsehturm den Spielbetrieb auf.

In diesem ersten Jahr ist viel passiert. Nicht nur wurden die Arbeitsplätze der früheren Westspiel-MitarbeiterInnen gesichert, es ist auch gelungen, die Akzeptanz bei den Gästen wieder herzustellen.

Die Spielbank wird täglich gut besucht und besonders an den Wochenenden platzt sie aus allen Nähten.

Das gilt erfreulicherweise auch für den Pokerfloor. Anfangs schien es, als würde es nicht möglich sein, dort halbwegs Stabilität hereinzubringen.

Es konnte passieren, dass zwei Dealer gelangweilt für mehrere Stunden an den Pokertischen saßen, ohne dass eine Partie zustande kam.

Mittlerweile ist das anders. Durch ein Programm mit täglich wechselnden Turnieren zu kleinen Buy Ins konnte eine Art Stammpublikum gewonnen werden.


Tag

Start

Turnier

Buy-in

Chips

MO

19:00

Unl. Rebuy

      14€

1K/2K

DI

19:00

Doublechance

      34€

5K/5K

MI

19:00

Unl. Rebuy

      24€

2K/4K

DO

19:00

Select Your Stack

24€/44€

5K/10K

FR

19:00

Freezeout

      55€

15K

SA

19:00

Win the Button

      34€

10K

SO

19:00

Freezout

      44€

10K

 

Besonders an den Wochenenden sind diese regelmäßig ausverkauft.

Bisher hat man darauf immer sehr flexibel reagiert und z. B. durch einen Zusatztisch die Kapazität von 30 auf 40 Spieler angehoben.

Saalchef Wagner berichtet, dass die Freitagsturniere mit 55 Euro Buy-in und optionalem Re-Entry bis Lvl 6 seit einiger Zeit immer ausverkauft seien.

Modifikationen wären eventuell noch möglich bei der Ausgestaltung des Cashgames

Derzeit wird dort ausschließlich 1/1 gespielt, auch wenn nach Turnierende mehrere Tische in Betrieb sind. Die Gäste wollen es offenbar so.

Selbstverständlich wäre die Spielbank bereit, auch höhere Limits anzubieten, aber das ließe sich wohl nur mit gewissen „Zwangsmaßnahmen“ durchsetzen. Z.B. könnte man den zweiten zu eröffnenden Tisch mit einem höheren Limit anbieten (ich werde nicht müde, diese Bitte zu äußern). 

Zur Feier des einjährigen Bestehens war die Spielbank einmal mehr sehr großzügig und verteilte jede Menge „added money“.

Für besondere Ereignisse beim Roulette oder Black Jack gab es Tombolalose. Auch beim Poker („win the button“) gab es Lose.

Für jeden Potgewinn bekam man nicht nur für die nächste Partie den Button, sondern auch ein Los.

Im Rahmen der Tombola wurden alle zwei Stunden interessante Geldpreise ausgespielt. Die glücklichen TombolagewinnerInnen erhielten Sonderjetons.

Damit konnten sie an einem eigens dafür vorgesehenen Roulettetisch ihr weiteres Glück versuchen und dabei nicht verlieren, sondern nur unterschiedlich hoch bis zu 300 Euro gewinnen.

Es war eine sehr gelungene Einjahresparty. Man kann der Spielbank wünschen, dass der erfreuliche Besuchertrend anhält.

 

Share:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Maik D. 2015-10-30 15:13:32

Das Casino am Fernsehturm ist echt total empfehlenswert. Ich komme eigentlich aus NRW aber hin und wieder fahre ich gerne mit einem guten Freund quer durch Deutschland um mal ein Casino-Wochenende zu starten.
Glücklicherweise war ich auch schon im Berliner Casino am Alexanderplatz. Man kann sich sehr gut auf www.spielbank.com.de erkundingen, wo sich deutschlandweit Casinos befinden.

Jedenfalls haben wir in Berlin ein tollen Wochenende verbracht in diesem Casino und das wird garantiert nicht der letzte Besuch gewesen sein!

Liebe Grüße, Maik.