Battle of Malta platzt aus allen Nähten

Battle of Malta 2013
Mehr Spieler, mehr Preispool, mehr Poker - der Battle of Malta 2013.

Was für ein Auftakt! Nachdem im letzten Jahr die ersten Teilnehmer eher in spärlichen Zahlen in den Turniersaal geschlendert waren, konnten wir heute schon zwei Stunden vor Turnierstart beobachten, wie sich eine Schlange vor dem Schalter für die Registrierung bildete.

Schon früh zeichnete sich ab, dass der Battle of Malta 2013 eine ganz andere Dimension annehmen würde als bei der Premiere im letzten Jahr.

Dabei hatten wir ja auch damals schon die Garantie durchbrochen und über 350 Spieler angelockt.

Dieses Jahr werden es deutlich mehr.

Tag 1A sah letztendlich 419 Spieler an den Tischen, was bedeutet, dass die Garantiesumme von €200.000 Preispool bereits überboten wurde.

Für Tag 1B sind so viele Spieler registriert, dass sogar die Wartelisten aus allen Nähten platzen. Wir waren letztlich gezwungen, zusätzliche Levels zu spielen, da wir ansonsten das Turnier nicht in drei Tagen beenden können.

Es wäre sogar schwierig geworden, alle verbliebenen Spieler an Tag 2 unterzubringen.

Ein toller Erfolg, mit dem der Battle of Malta schon bei seiner zweiten Ausgabe zu einem der größten Turniere in ganz Europa aufsteigt.

Gespielt hat an Tag 1A bereits Award-Preisträger Pierre Neuville, der sich in der Kategorie der "besten Spieler über 50" durchsetzte.

andreas hoivold
Andreas Hoivold hatte viel Grund für gute Laune.

Genutzt hat ihm das heute nichts, obwohl er sich eigentlich keinen Vorwurf zu machen braucht. Er verlor seinen Stack mit A-K gegen K-Q pre-Flop all-in. Eine Dame auf dem River wurde Pierres Verhängnis.

Am zweiten Starttag kommen dann auch Luca Moschitta, der „Spieler der Zukunft“ sowie Naoy Kihara, der „Wertvollste Spieler des Jahres“ zum Zug.

Und wir werden versuchen, trotz aller Schwierigkeiten auch Pierre Neuville die Möglichkeit zum Re-Entry zu verschaffen.

Die Awards werden ebenfalls am heutigen Tag 1B vergeben. Während der ersten Pause wird Kara Scott das Mikrofon ergreifen und unseren stolzen Preisträgern die Auszeichnungen verleihen.

Zu den Speilern die schon an Tag 1A ausgeschieden sind, gehört auch Lauri Pesonen, der hier ebenfalls beinahe einen unserer Awards gewonnen hätte.

Aber sagen wir es mit einem bekannten ehemaligen Verteidungsminister: Vorerst gescheitert. Schließlich wird auch Pesonen versuchen, mittels Re-Entry noch einmal ins Geschehen einzugreifen.

Der Spieler mit der wietesn Anreise dürfte Julio Velasquez sein. Der „Tico“, wie die Einwohner Costa Ricas genannt werden, gewann sein Preispaket in dem Satellite auf Full Tilt Poker, das mit mehr als 40.000 Dollar Overlay das Turnier mit dem höchsten Value unter allen Satellites für den BOM war.

24 Stunden dauerte die Anreise über Miami und Frankfurt, aber Pokerspieler sind das Reisen ja gewohnt.

Aus deutschen Landen wird z. B. Jan-Peter Jachtmann an Tag 1B in das Turnier starten.

Der Chef des Pokerblatts hat sich in den letzten eineinhalb Jahren durch seinen Sieg bei der 10k PLO Chamopionship der WSOP in Las Vegas und einigen Auftritten bei den German High Rollern einem größeren Publikum bekannt gemacht, ist aber schon seit Jahren pokertechnisch rund um den Globus unterwegs.

puma
Und Puma Swede sorgte dafür an ihrem ganzen Tisch.

Andreas Hoivold konnte sich im Verlauf des Tages einen großen Stack aufbauen. Die größte Überraschung war aber wohl das Abschneiden von Puma Swede, die hier keineswegs nach kurzer Zeit ausgespielt wurde, sondern sich clever präsentierte und den ersten Tag überstand.

Für den zweiten Tag erwarten wir ein noch volleres haus als für den ersten. 450 Spieler stehen bereits in den Startlöchern, und damit wird es auch heute wieder ein Tag voller Spannung, aber auch mit viel guter Laune.

Unten finden Sie ein paar ziemlich eindrückliche Momente vom ersten Starttag des zweiten Battle of Malta auf Video. 

Mit Kara Scott, Andreas Hoivold, Julio Verlasquez und Giovanni Rizzo.

Jede Menge Bilder vom Battle of Malta finden Sie auf unserer Facebook-Seite. Außerdem halten wir sie auch ständig auf Twitter auf dem Laufenden. Live-Updates sind seit Neuestem ebenfalls verfügbar.


Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare