Battle of Malta Bad Beats

Share:
28 September 2013, Von: PokerZeit.com
Battle of Malta Bad Beats

Ich hasse Bad Beat Stories (BBS), weil sie alle schon x-mal erzählt wurden und weil ich sie – wie viele andere wohl auch - nicht gern höre.

Aber jeder spürt den Drang, sie erzählen zu müssen. BBS wirken für den/die Betroffene immer zunächst wie eine himmelschreiende Ungerechtigkeit, Er/sie meint, die Pokergötter hätten sich genau für die spezielle Situation verschworen, um ihn/sie zu zermalmen.

Ich habe meinen BoM-Stack in genau zwei Händen innerhalb von drei Stunden verblasen.

Dazu muss ich anmerken, dass es an meinem Tisch innerhalb der ersten drei Levels ein wahres Feuerwerk an starken Starthänden gab. Es hagelte Pocket Aces (acht Mal!), einmal sogar Pocket Aces vs. Pocket Aces mit Splitpot. Queens verloren gegen Kings, Kings gegen Aces. Ein Spieler bemerkte dazu: You should consider not to play AK at this table.”

Direkt im Anschluss an die Hände hätte ich laut fluchen können – beim zweiten Mal ist mir auch ein lautes „F****!“ herausgerutscht.

Hand 1: Ich floppe mit AJ Top Two Pair auf dem Flop von A 8 J. Da geht schon mal eine Menge Geld rein gegen das Raise eines Dauerraisers, auf den ich Position habe. Er reraist mich, ich calle. Turn J.

„Wunderbar“, denke ich, jetzt habe ich Mr. Hyper-Aggro im Sack. Er checkt, ich ebenfalls. River 8. Er geht all in mit ca. 10.000 Chips. Jetzt muss ich überlegen: Zwei Hände schlagen mich. Da er bisher so überaggressiv war, denke ich, ich bin gut, also Call. Er zeigt 8-8, drei Viertel meines Stacks sind damit perdu.

Die zweite Hand (Blinds 100/200): Ich bekomme AJ cl und calle ein Raise von einem jungen Skandinavier. Flop Q 10 blank, zwei clubs. Er spielt an, ich gehe mit meinem Rest von ca. 3.500 Chips all in. Instacall. Er zeigt 10 10. Turn K cl, River eine Queen. Mein Nutflush reicht nicht.

Rainer Gottlieb

Beide Hände fühlten sich an, wie die grausamsten Bad Beats der Pokergeschichte. Das waren sie aber nicht. In beiden Fällen war ich auf dem Flop Underdog, hatte Glück auf dem Turn und wurde auf dem River gecrusht. Und dann denkt man zumindest kurz: „Poker ist ein Drecksspiel!“

Aber nur kurz, denn das nächste Game wartet schon…

- Rainer Gottlieb

Share:

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare