Aussie Millions - Timoshenko verweist Timex und Seidel auf die Plätze

jewgeni timoshenko
$2.000.000 für Jewgeni Timoshenko.

Bei der ultra-stark besetzten $100k Challenge der Aussie Millions kassiert Timoshenko damit nicht weniger als zwei Millionen Dollar.

Am Finaltisch saßen neben Jewgeni Timoshenko, Miike „Timex“ McDonald und Erik Seidel auch noch Martin Jacobson, David Steicke, Daniel Negreanu, Patrik Antonius und Doug Polk.

Das $100.000 Buy-in Turnier hatte mit 76 Spielern in diesem mehr Teilnehmer als je zuvor.

Der Preispool schwoll auf 7,4 Mio. Dollar an.

Negreanus halbe Million Min-Cash

Daniel Negreanu, gerade erst geehrt als Spieler des Jahres und Spieler des Jahrzehnts, kassierte für den sechsten Platz $550.000.

Daniel Negreanu 2013 WSOP EuropeEV0710K NLH Main EventDay 1BGiron8JG1771
Daniel Negreanu.

Allerdings hatte er $500.000 für fünf Buy-ins ausgegeben, sodass man für Negreanus Verhältnisse nicht gerade von einem Riesenprofit sprechen kann.

Auf Platz fünf verabschiedete sich Modellathlet Patrik Antonius, Vierter wurde Doug Polk. Polk spielt online sehr erfolgreich unter dem Namen „WCGRider“, live sind die jetzt gewonnenen $860.000 aber sein bei Weitem größter Cash.

Die letzten drei: Timoshenko, Seidel, McDonald. Was für ein Finale. Da störte es auch nicht, dass der Finaltisch am Ende bis vier Uhr morgens dauerte.

McDonald ist auf dem besten Weg zu einem Rekordjahr. Schon bei der PCA im Januar erreichte er zwei Finaltische und gewann 1,2 Mio.

Jetzt steht er allein für 2014 schon bei knapp drei Mio. Dollar Gewinn. Das ist die Poker-Achterbahn eines Spelers, der mit 18 schon die EPT in Dortmund geann und als 20-Jähriger „in Rente gehen“ wollte, also bevor er überhaupt ein Casino in den USA betreten durfte.

Für Jewgeni Timoshenko ist es ein weiterer bombastischer Turniersieg, wie er ihn alle paar Jahre abliefert. Abgesehen vom WCOOP Main Event konnte er auch den Main Event der APT in Macau und die WPT Championship in Las Vegas gewinnen.

Timoshenko hat nun sechs Millionen Dollar an Turniergewinnen auf seiner Gehaltsliste stehen.

Final Table Payouts:

  • 1. Jewgeni Timoshenko, $2.000.000
  • 2. Mike McDonald, $1.500.000
  • 3. Erik Seidel, $1.076.000
  • 4. Doug Polk, $860.000
  • 5. Patrik Antonius, $700.000
  • 6. Daniel Negreanu, $550.000
  • 7. David Steicke, $450.000
  • 8. Martin Jacobson, $350.000

Es geht bei den Aussie Millions aber noch eine Stufe schärfer. Heute beginnt bereits die nächste Super High Roller Challenge. Buy-in sind schlappe $250.000.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare