Ivey und Antonius bestimmen Tag 2 der Aussie Millions

phil ivey aussie millions

Die beiden Superstars Patrik Antonius und Phil Ivey schicken sich an, den Aussie Millions ihren Stempel aufzudrücken. Am besten steht momentan aber James Obst da.

Nach dem zweiten Tag des Aussie Millions Main Event 2013 ist Obst mit einer satten Million Chips der Führende im Gesamtklassement.

Der australische MTT-Spezialist fühlt sich bei seinem Heimspiel ganz in seinem Element.

Dagegen konnten Phil Ivey (390.500 Chips) und Patrik Antonius (332.000 Chips) in aussichtsreichen Positionen abschließen. Beide liegen damit in den Top 20.

Für die Zuschauer bot sich ein tolles Spektakel, als die beiden an denselben Tisch gelost wurden und dort fast den ganzen Tag gegeneinander spielten.

Keiner der beiden steckte zurück, und es kam zu zahlreichen Konfrontationen. Es gelang aber weder dem einen noch dem anderen, eine wirklich entscheidende Hand zu gewinnen.

Von den 312 Spielern, die Tag 2 begonnen hatten, erreichten nur 69 das Etappenziel Tag 3.

Unter ihnen waren z. B. Jay Tan, Lee Markholt, Brandon Adams, Dan Shak und Tyron Krost.

$1,6 Millionen für den Sieger

629 Teilnehmer sorgten für einen Gesamtpreispool von 6,2 Millionen australischen Dollar.

Zwar sind damit 30 Spieler weniger als im Vorjahr am Start, aber die Gewinnsumme für Platz 1 blieb damit unverändert.

Außerdem erhält der Sieger zusätzlich einen Chrysler 300C und ein Aussie Millions Bracelet.

Unter den letzten 69 Spielern befinden sich weiterhin Annette Obrestad, Eoghan O’Dea, Neil Channing, Jackie Glazier, Tony Bloom, Joe Hachem, Sam Holden, Toby Lewis, Jason Mercier and Kenny Tran.

Tag 3 des Aussie Millions Main Event beginnt um 12.30 Uhr Ortszeit. Außerdem wird der $250k Super High Roller Event um einen Tag vorverlegt.

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Comment is under moderation. Thank you!

Noch keine Kommentare