Lokalmatador gewinnt Aussie Millions

oliver speidel

Oliver Speidel dominiert den letzten Tisch und gewinnt den Aussie Millions Main Event für $1,6 Mio.

„Mit Worten ist das nicht zu beschreiben“, rief Speidel eurphorisch aus. „Unglaublich, dieses Ding zu gewinnen. Ich weiß ehrlich nicht, was ich sagen soll.“

Speidel gewann das Turnier mit Stil. Pocket Asse waren gegen Kenneth Wong seine lette Hand, dieselbe, mit der Hansen damals gegen Fricke gewann.

Der Mann aus Melbourne spielt seit fünf Jahren Poker, das Crown Casino ist der erste Ort, an dem er live spielt.

„Es war eine tolle Woche“, sagt Speidel. „Einfach unfassbar, dieser Sieg. Ich bin überglücklich.“

Der 26-Jährige ging als Zweiter in Chips ins Finale der letzten Sieben, und von der ersten Hand an schien es, als sollte ihm hier etwas Besonderes gelingen.

Speidel nahm fünf der sechs Gegner vom Tisch, und das Finale dauerte nicht einmal sechs Stunden.

Der in Hongkong geborene Bjorn Li erlebte den Tag ganz anders. Als Chipleader gestartet, bekam er heute nichts auf die Reihe und schied schließlich auf Platz sechs aus, nachdem er einen Coin Flip gegen Mohamad Kowssarie verloren hatte.

Kowssarie hatte als Shortstack zunächst einen schweren Stand, erwies sich am Finaltisch aber als gefährlicher Gegner. Er spielte sich bis auf Platz vier vor, bevor er mit A-3 gegen Speidels Könige ausschied.

Yann Dion, online als „yadio“ unterwegs und neben Li der im Internet aktivste Spieler am Tisch, musste sogar als Erster die Segel streichen, nachdem er seine Pocket Siebenen gegen Speidesl Damen geschoben hatte.

Die Dynmik des Aussie Millions Main Events 2012 veränderte sich gestern dramatisch, nachdem Ivey auf Platz 12 ausgeschieden war.

Normalerweise sind die anderen Spieler erleichtert, wenn die ganz großen Stars ausscheiden, aber bei Speidel überwog ein anderes Gefühl – Enttäuschung.

„Es wäre doch cool gewesen, ihn am Finaltisch dabei zu haben“, sagte Speidel. „Er ist so ein großartiger Spieler, und es hat viel Spaß gemacht, gegen ihn zu spielen. Na gut, ein bisschen war ich schon erleichtert, er ist eben schon verdammt gut.“

Mit Oliver Speidel geann zum vierten Mal nacheinander ein Australier den Main Event der Aussie Millions. Die Trophäe bleibt in diesem Jahr in Melbourne.

Payouts am Finaltisch:

1. Oliver Speidel - $1.600.000
2. Kenneth Wong - $1.000.000
3. Mike Krstanoski - $610.000
4. Mohamad Kowssarie - $405.000
5. Patrick Healy - $300.000
6. Bjorn Li - $230.000
7. Yann Dion - $170.000

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare