Aussie Millions Cash Game 2014 Folge 2

Max Altergott beim Aussie Millions Cash Game 2014

Das Aussie Millions Cash Game ist absolut legendär. Die Besten der Besten versammeln sich jedes Jahr im Crown Casino Melbourne, um in einem der höchsten Live Cash Games der Welt zu spielen. Selbstverständlich mit dabei sind Phil Ivey und Patrik Antonius. Mit Max „altiFC“ Altergott nahm auch ein Deutscher Platz und in Folge 2 spielt er einige große Hände gegen Phil Ivey.

Die Blinds beim Aussie Millions Cash Game 2014 liegen bei $1.000/$2.000. Dazu kommt eine verpflichtende Button Ante in Höhe von $2.000. Das Minimum Buy-In beträgt nicht weniger als $250.000!

In Folge 1 konnte der britische Geschäftsmann gleich zu Beginn einen großen Pot gegen den überaus aktiven und unterhaltsamen Chinesen Lo Shing Fung gewinnen.

Außerdem überzeugten Phil Ivey und Doug "WGCRider" Polk mit starkem Spiel und sind daher schon etwas im Plus. 

Dies setzt sich auch in der zweiten Episode fort und Polk gewinnt eine interessante Hand mit einem schönen Semi-Bluff.

Der Deutsche Max Altergott, der online unter dem Namen "altiFC" die höchsten Limits spielt, hatte sich zunächst etwas zurückgehalten.

In Folge 2 wird er nun deutlich aktiver und gerät gleich mehrfach mit niemand Geringerem als Phil Ivey aneinander. 

Den mit Anstand größten Pot der zweiten Folge spielen jedoch Ike Haxton und der verrückte Chinese Lo Shing Fung aus.

Max hatte Preflop auf $6.000 erhöht und Fung hatte gecallt. Haxton erhöht nun auf $25.000 und nur Fung bezahlt. Potsize: $61.000.

Der Flop bringt 3 T 7 und Lo checkt zu Ike. Dieser spielt $20.000 an und nach kurzem Überlegen macht der Chinese ein großes Reraise auf 78k. Damit liegen bereits $157.000 in der Mitte und Isaac Haxton annonciert mit seinen verbleibenden $167.000 sofort All-In.

Ebenso schnell callt Lo Shing Fung und in der Mitte liegen satte $395.000.

Wer den fast 400k großen Pot gewinnt seht ihr hier: 

Aussie Millions Cash Game 2014 Folge 2: 

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder korrekt aus.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Sie müssen drei Minuten warten, bevor sie einen weiteren Kommentar abgeben können.

Noch keine Kommentare